Menü
Anmelden
Mehr Bilder Die 10 schlechtesten Grand-Prix-Songs Deutschlands
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:38 19.05.2009

Die 10 schlechtesten Grand-Prix-Songs Deutschlands

Mit großen Erwartungen gestartet, mit großer Enttäuschung gefloppt: Die Mädchenband No Angels, in Deutschland zeitweise mega-erfolgreich, schaffte beim Eurovision Song Contest im Jahr 2008 nur Platz 23. 14 Punkte erhielten die Mädels für "Disappear" in Belgrad.

Nur Norwegen war schlechter als Joy Flemmings Beitrag im Jahr 1975. 15 Punkte gabs für "Ein Lied kann eine Brücke sein", später gabs aber die Genugtuung für die Pleite in Stockholm: Schlagerfans wählten den Song zum besten Lied, mit dem Deutschland in dem Wettbewerb je vertreten war.

Produzent Ralph Siegel versuchte 2002 einen neuen Eurovision-Anlauf. Doch die blinde Sängerin Corinna May floppte mit dem Lied "I can´t live without music", es gab nur 17 Punkte - Platz 21 von 24.

Essen & Trinken

7 Bilder - Fotostrecke: Aromenvielfalt im Gin-Glas

Hannover

30 Bilder - Chaostage in Hannover

Hannover

12 Bilder - Teilweise sind Regale leergeräumt

Nachrichten

11 Bilder - Zahlreiche Tote bei Wahlen in Venezuela

Hannover 96

35 Bilder - NP-Anstoß vom 3. Mai 2018

Menschen

12 Bilder - Smudo und Thomas D. in Hannover

Hannover 96

24 Bilder - NP-Anstoß vom 15. November

Hannover 96

24 Bilder - Jubelstimmung in Sandhausen