Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Gesundheit Moderne Hörgeräte
Moderne Hörgeräte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:02 24.09.2012
Wieder richtig hören können: Moderne Hörgeräte sind kaum noch sichtbar und bieten einen verbesserten Komfort. Quelle: Faber Visum/ Fotolia.com

Schwerhörig? Da sind Sie nicht allein. In Deutschland gibt es nach Auskunft der Europäischen Union der Hörgeräte-Akustiker 15 Millionen Schwerhörige. Drei Millionen von ihnen tragen ein Hörgerät.

Dass das Tragen einer Hörhilfe eine Stigmatisierung darstellt, ist eigentlich Vergangenheit. Schon seit Jahren gibt es Geräte in munteren Farben - nach dem alten Designer-Grundsatz: Was man nicht verstecken kann, muss man betonen. Und letztendlich geht es ja um steigenden Komfort und Lebensqualität durch die kleinen Helferlein.

Dennoch legen nach wie vor viele Hörgeräteträger Wert darauf, dass ihre Hörhilfe möglichst unsichtbar ist. Die Hersteller verarbeiten inzwischen winzige Mikrochips, die mit bis zu 200 Millionen Arbeitsschritten pro Sekunde den Hörverlust korrigieren. Neue Im-Ohr-Modelle können bis zu vier Monate im Ohr bleiben und sind völlig unsichtbar. Hörgeräte werden immer kleiner und lassen sich kabellos fernsteuern. Auch sind sie mit Fernsehern, Handys und MP3-Playern kompatibel. Viele Geräte sind zudem heutzutage speziell gegen Feuchtigkeit geschützt - Feuchtigkeit ist schließlich der Hauptgrund für Reparaturen an Hörgeräten.

Martin Blecker, hannoverscher Hörgeräte-Akustiker und Vorsitzender der Europäischen Union seiner Zunft, sagt, technisch sei heute unendlich viel machbar: Kommunikation von Hörgeräten untereinander beispielsweise. Hörgeräte mit intelligenter Steuerung könnten präzise sogenannten Nutzschall von Störschall trennen, also etwa das Geräusch einer Stimme anheben und gleichzeitig den Umgebungslärm reduzieren. Das gelte sogar für Apparate niedrigerer Preisklassen. Immer aber, betont Hörgeräte-Akkustiker Blecker, sei die Anpassung der Geräte ans individuelle Gehör des Menschen nötig.

Bert Strebe