Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Bauen & Wohnen Edle Tropfen lagern im Kellergewölbe
Mehr Bauen & Wohnen Edle Tropfen lagern im Kellergewölbe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:28 04.05.2009

Ein kleines, aber feines Weinlager im eigenen Haus – das kann sich so mancher Hausbesitzer gut vorstellen. Was viele nicht wissen: Auch einfache Betonkeller können von Experten in ein Weindepot für Anspruchsvolle verwandelt werden. Um ein ideales Weinklima zu erreichen, kann bei Einsatz verschiedener Naturbaustoffe und einer durchdachten Belüftung meist auf eine künstliche Klimatisierung verzichtet werden. Spezialisten für Weinkellerbau können Tuffsteinwände vor die vorhanden Kellerwände mauern. Der poröse Naturstein gleicht Temperatur- und Feuchtigkeitsschwankungen optimal aus und dämmt effektiv Geräusche ab. Wer wenig Arbeit haben möchte, kann auch schlüsselfertige Lösungen nutzen.

Südfassade statt Südhang

Wer schon einen kühl-feuchten Keller hat, kann diesen mit passenden Regalen auch ohne Umbau als Weinkeller nutzen. Aus Modulsystemen können Weinregale für jeden Bedarf zusammengesetzt werden. Ob klassisch oder modern – vor allem die Funktion kommt dem Wein zugute. Besonders wichtig, um auf Dauer Freude mit einem ausbaufähigen Regalsystem zu haben, ist die Stabilität. Erschütterungsfreie und rollsichere Regale aus massiven, natürlichen Materialien wie Ziegel, Tuffstein und Blähton sind die Basis für eine sichere Aufbewahrung der edlen Tropfen. Ein einfacher Aufbau – Stein auf Stein – und eine platzsparende Konstruktion sind weitere Eigenschaften, die von Weinliebhabern gewünscht sind.

Als kleine Lösung gibt es Weinklimaschränke. Erhältlich in verschiedenen Größen ab etwa sechs Flaschen bieten die Klimaschränke je nach Ausstattung eine oder mehrere Temperaturzonen, sodass jeder Wein optimal gelagert werden kann. Für eine Aufstellung in der Wohnung gibt es die Schränke auch mit einem Massivholzkleid. Der Unterschied zu konventionellen Kühlschränken: Wein wird nicht so kalt gelagert wie andere Lebensmittel, und die Vibrationen der Kühlschrankkompressoren würden die Entwicklung des Weins negativ beeinflussen. Klimaschränke arbeiten mit vibrationsfreier Absorptionskühlung.

Bleibt nur noch eine Frage: Woher kommt der Wein? Ein edler Südhang wird vom Fachhandel geliefert, es kann aber auch ein eigenes Gewächs sein. Voraussetzung für den genehmigungsfreien Weinbau ist strikter Selbstverbrauch und eine Beschränkung auf maximal 100 Quadratmeter Anbaufläche. „Niedersachsen ist kein Weinland, was unter 100 Quadratemetern bleibt, gilt als Hobby und interessiert weder uns noch die EU“, heißt es dazu aus dem Landwirtschaftsministerium.

Tafeltrauben zum Essen können unbegrenzt angebaut werden. Einzelne Weinstöcke können auch in den Pflanzkübel gesetzt werden – und jetzt ist die beste Pflanzzeit.

xn/rck

Mit kleinen Tricks können Spezialisten das Optimum aus der vorhandenen Einrichtung holen.

27.04.2009

Die richtige Pflanzenauswahl bringt auch Nordbalkone zum Blühen – helle Sonne kann Blumen bremsen.

20.04.2009

Vor allem in der kalten Jahreszeit bildet das Thema Schimmel in Wohnungen einen Beratungsschwerpunkt bei der Verbraucherzentrale Niedersachsen mit wöchentlich etwa 15 Anfragen. Diese Zahl sei seit Jahren konstant, berichtet Diplom-Ingenieurin Karin Merkel, Energieberaterin bei der VZN.

16.03.2009