Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Baugebiete Citynah und topmodern
Mehr Bauen & Wohnen Baugebiete

Citynah und topmodern

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Constantinquartier
Baugebiet List: Im Constantinquartier finden Interessenten das passende Zuhause für beinahe jeden Lebensstil. Quelle: Daniel Junker

Ein eigenes Haus in der Stadt ist der Traum vieler Familien. Eltern entscheiden sich oftmals ganz bewusst dafür. Für sie stehen die positiven Dinge, die das Stadtleben zu bieten hat, vor den negativen Aspekten, die in Kauf genommen werden müssen wie höhere Preise. Dafür sind Arbeitsplatz und Schule meist schnell zu erreichen, die Geschäfte zur Nahversorgung nur einen Katzensprung entfernt und die öffentlichen Verkehrsmittel machen ein Auto sogar überflüssig. Die Stadt Hannover greift Familien beim Kauf eines Eigenheims oder einer Eigentumswohnung mit dem Hannover-Kinder-Bauland-Bonus unter die Arme. Sie bietet alle als förderfähig erklärten städtischen Grundstücke mit einem Kinderrabatt an. Das gilt auch für Flächen, die Bauträger von der Stadt erwerben, um sie für Familien zu bebauen. Wer mit dem Gedanken spielt, sich den Traum vom eigenen Domizil in der Stadt in naher Zukunft zu erfüllen, findet hier einige Adressen.

Bothfeld

Der Herzkamp wird die neue Mitte von Bothfeld. Das Wohnquartier Hilligenwöhren ist eines der größten Neubaugebiete Hannovers, aber wohl auch das am meisten idyllisch gelegene. Als verkehrsberuhigte Siedlung fügt es sich in ein durch Wald- und Wiesengrün geprägtes urbanes Umfeld ein. Insgesamt 300 Reihenhäuser, Miet- und Eigentumswohnungen sollen hier bis 2022 fertiggestellt sein. Derzeit baut die Gundlach GmbH & Co. KG an 33 Eigentumswohnungen mit Flächen zwischen 59 und 112 Quadratmetern. Die barrierefreien Wohnungen sind mit einem Fahrstuhl ausgestattet, der von der Tiefgarage bis in die oberste Etage führt. Die extensiv begrünten Dächer schmiegen sich wunderbar an den Saum des Naherholungsgebietes. Sie sorgen im Winter für verbesserte Wärmedämmung: ein Beitrag zur Energieeinsparung. Im Sommer dienen sie als Hitzeschild.

Die Ausstattung der lichtdurchfluteten Wohnungen lässt keine Wünsche offen: Loggien und Balkone mit schwellenarmen Austritt führen ins Freie, die Bäder sind hochwertig, eine  Fußbodenheizung ist in allen Räumen vorgesehen, ebenso Parkett. Die künftigen Besitzer der Erdgeschosswohnungen verfügen alle über einen Garten.

List

Seit vier Jahren wird im Constantinquartier gebaut. Die WOHNKOMPANIE Nord GmbH hat auf dem 25 000 Quadratmeter großen Areal bereits 250 Domizile in verschiedenen Wohnformen errichtet. Mit dem vierten und letzten Bauabschnitt wird das Viertel in der List um einen bunten Mix aus Stadthäusern und Eigentumswohnungen erweitert. Es entstehen Wohnungen mit zwei, drei und vier Zimmern sowie Stadthäuser mit bis zu sechs Räumen. 

Kleefeld

Im Lathusenquartier baut Theo Gerlach Wohnungsbau – Unternehmen GmbH & Co.KG im zweiten Bauabschnitt Eigentumswohnungen in moderner Architektur. Diese sind eingebettet in ein  Architektonisch anspruchsvolles Quartier, die Kleefelder Hofgärten. Maßstabsbildender Ausgangspunkt für die Entwicklung des neuen Wohnviertels ist das historische Gebäude der ehemaligen Postschule aus den Dreißigerjahren, in der nach Sanierung und Umbau individuelle Lofts realisiert wurden. Nördlich angrenzend wird dem vorhandenen Gebäudebestand aktuell der u-förmige Neubau als zeitgemäßes Wohngebäude gegenübergestellt. Gro.zügige Loggien und Balkone erweitern die Wohnungen und machen den gestalteten Innenhof erlebbar. Das dreigeschossige Gebäude, ergänzt um attraktive Dachgeschosswohnungen, punktet mit variantenreichen Grundrissen und der barrierefreien Ausgestaltung. Die zwischen 43 und 137 Quadratmeter großen 2- bis 5-Zimmer-Maisonette-Wohnungen sind hochwertig ausgestattet und damit für Familien, Paare, Singles und Senioren gleichermaßen attraktiv.

Bemerode

Die Adresse verrät schon einiges über die Vorzüge des Wohnens: Am Kronsberg heißt das neue Quartier, das am Lehmbuschfeld entsteht und sich bestens an die Lage am  Landschaftsschutzgebiet anpasst. Geplant hat die Baugrund Bau- und Grundstücksgesellschaft mbH & Co. Bauträger KG 14 moderne Reihenhäuser, der Baubeginn soll im vierten Quartal 2021 erfolgen. Mit 160 Quadratmetern Wohnfläche sind die Eigenheime echte Raumwunder. Vor dem hellen Wohn- und Essbereich mit offener Küche liegen eine sonnige Terrasse und ein Garten. Im ersten Obergeschoss der Häuser, die in zwei Gebäuderiegeln nebeneinander angeordnet sind, gibt es drei Zimmer und ein Bad. Das Dachgeschoss bietet je nach Haustyp Kapazitäten für noch zwei bis drei Räume und ein weiteres Bad.

Badenstedt

Auf dem Gelände der ehemaligen Versuchstierzuchtanstalt an der Hermann-Ehlers-Allee entwickelt die HRG – Hannover Region Grundstücksgesellschaft mbH & Co.KG ein urbanes Quartier mit dem wohl klingenden Arbeitstitel Benther Blick. In sechs Gebäudeclustern werden jeweils um einen Innenhof als Ort für die Kommunikation Mehrfamilien- und Reihenhäuser gruppiert, die 400 Mietparteien und Eigentümern Wohnraum bieten. An der zentralen Achse sind auch kleine Gewerbeflächen für Handel, Gastronomie und Dienstleistungen geplant. Ein Wäldchen im Süden, ein parkähnliches Umfeld und die Aussicht auf den Benther Berg machen die Siedlung zu einer begehrten Adresse.

Limmer

Wohnen am Wasser – was wie ein Traum klingt, wird in Limmer wahr. Am nördlichen Rand der Wasserstadt entsteht mit dem Projekt WEITSICHT eine grüne Wohnoase mit besonderem Flair. Die drei Gebäude, die die meravis Bauträger GmbH dort errichtet, beherbergen 51 hochwertige Eigentumswohnungen und sind fächerförmig zum Wasser hin angeordnet, sodass aus nahezu allen Wohnungen ein einzigartiger Blick möglich ist. Die 2- bis bis 4-Zimmer-Wohnungen sind zwischen 49 und 130 Quadratmeter groß und bieten attraktive Konzepte für unterschiedlichste Ansprüche. Sie bestechen durch bodentiefe Fensterelemente und Loggien. Im Erdgeschoss gehört eine Terrasse im Grünen zur Wohnung, im obersten Geschoss eine Dachterrasse. Bezugsfertig werden die Eigentumswohnungen im kommenden Jahr, die Kaufpreise bewegen sich zwischen 315 000 und 1 090 000 Euro.

Nordstadt

Ein Wohnprojekt mit Charme und Charakter für höchste Ansprüche entsteht rund um die ehemalige Landesfrauenklinik Hannover. Das Ensemble umfasst nicht nur das unter  Denkmalschutz stehende klassizistische Zentralgebäude der Klinik, sondern auch eine angegliederte ehemalige Chefarztvilla sowie die ehemalige Kapelle. Ergänzt um fünf hochwertige Neubauten und eingebettet in eine Gelände mit eigener Parklandschaft entsteht ein kontrastreiches Wohnquartier: Charlottes Garten. Die drei- bis fünfstöckigen Neubauten lassen in Sachen Stil nichts zu wünschen übrig. So ist die Fassade mit rötlichen Klinkerriemchen und hellen Gesimsbändern auf die der Altbauten abgestimmt. Die hellen Wohnungen, die alle über großzügige private Außenbereiche wie Terrassen, Balkone, Loggien oder Dachterrassen verfügen und barrierefrei erschlossen werden, bestechen durch durchdachte Details, hochwertige Materialien wie Echtholzparkett und Fußbodenheizung. Ob ein, zwei, drei, vier oder fünf Zimmer und von 37 bis 188 Quadratmetern im denkmalgeschützten Altbau oder einem der  Neubauten: Abwechslungsreiche Grundrisse ermöglichen individuelle Wohnträume. Nachhaltigkeit ist im Quartier ebenfalls ein Thema: Ein Teil der Tiefgaragen-Stellplätze kann auf Wunsch mit einer Ladestation für E-Autos ausgestattet werden. Vermarktet werden die Eigentumswohnungen von Thomas Klinke Immobilien in Hamburg.

Von Tanja Piepho