Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Schlaglichter Chinas Unruheregion Xinjiang erlebt tödlichste Gewalt seit Jahren
Home Schlaglichter Chinas Unruheregion Xinjiang erlebt tödlichste Gewalt seit Jahren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:06 03.08.2014
Peking

Demnach brachten mit Messern bewaffnete Angreifer 37 Zivilisten um, bevor Polizisten 59 von ihnen erschossen. Exiluiguren sprachen hingegen davon, dass Uiguren gegen Unterdrückung durch Behörden demonstrierten, als die Polizei das Feuer eröffnete.

dpa

Nach dem Zugunglück in Mannheim hat die Bahn mit den Aufräumarbeiten begonnen. In der Nacht trafen zwei Kräne ein, um einen schnellen Abtransport der Zugwracks zu ermöglichen.

03.08.2014

Der vermisste 23 Jahre alte israelische Leutnant ist tot. Das teilten die Streitkräfte mit. Er sei im Kampf gefallen. Der Soldat starb bei Kämpfen im Gazastreifen.

03.08.2014

Das nach Veranstalterangaben weltgrößte Heavy-Metal-Festival im schleswig-holsteinischen Wacken ist zu End . Aus den Riesenboxen auf dem 220 Hektar großen Festivalgelände des Wacken Open Air wummerten am frühen Morgen die letzten Klänge.

03.08.2014