Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Zuhause arbeiten oder am Strand – bei Startup läuft’s
Hannover Meine Stadt Zuhause arbeiten oder am Strand – bei Startup läuft’s
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 26.07.2018
OHNE BÜROZWANG: Julia Thalhammer lässt Mitarbeiter entscheiden. Quelle: hannoverimpuls
Hannover

Was tun, wenn es im Büro heiß und stickig ist? Muss mir mein Chef hitzefrei geben? Bei Temperaturen von mehr als 30 Grad drängen sich solche Fragen auf. Ein Startup hat eine vielversprechende Lösung. Bei der simficient GmbH herrscht kein Bürozwang.

„Wo wir unsere Aufgaben erledigen, entscheidet vom ersten Tag an jeder selbst. Wir treffen uns einmal pro Woche“, so Gründerin Julia Thalhammer. Wer derzeit ihr Büro im Wissenschaftpark Marienwerder besucht, blickt in leere Räume.

Das 2015 gegründete IT-Unternehmen hat sich erfolgreich auf Prozessautomatisierungen in Unternehmen spezialisiert. Von Hotel bis Industrie, von Einkauf über Service bis hin zu Lieferketten. Was bisher mit Papier abgewickelt wurde, wird von simficient automatisiert. Digitale Transformation heißt das zentrale Schlagwort.

Thalhammer ist IT-Spezialistin und strukturiert für ihre Kunden Prozesse digital neu – vom Urlaubsantrag bis zum Vergabeverfahren eines Kitaplatzes. simficient schafft individuelle Lösungen. Damit gehört das Startup zurzeit zu den gefragtesten Unternehmen. Mittlerweile hat die Firma sechs festangestellte Mitarbeiter. Die nächste soll zum Jahreswechsel kommen.

Ob im Waschsalon, am Strand, im Garten oder wo auch immer – nicht das Wo der Arbeit ist für die Chefin entscheidend, sondern das Wie: Der dringende Termin in der Autowerkstatt, ein Arzttermin oder Streik in der Kita der Kinder? Jeder Mitarbeiter organisiert sich selbst.

Thalhammer, Mutter einer eineinhalbjährigen Tochter, ist überzeugt vom Konzept: „Wir machen damit beste Erfahrungen. Wir sprechen fast täglich miteinander, aber wir müssen uns nicht bei der Arbeit sehen. Bei neuen Mitarbeitern vereinbaren wir in der Regel ein halbes Jahr Probezeit, man merkt schnell, ob sich jemand verlässlich gut organisieren kann.“

„Unternehmen wie simficient haben den Paradigmenwechsel in der Mitarbeiterführung längst innovativ eingeleitet“, freut sich Adolf Kopp, Geschäftsführer hannoverimpuls. Die Wirtschaftsgesellschaft hat Thalhammer beim Start mit ihrem Projekt Gründerinnen-Consult beraten. Mit ihrer Geschäftsidee gewann die Jungunternehmerin vor drei Jahren beim Plug & Work-Wettbewerb und freute sich über bezuschusste Büroräume von rund 30 Quadratmetern.

Bei einem Startup, das so schnell wächst, wäre normalerweise längst ein Umzug fällig. Doch das ist für simficient kein Thema. Die Büros sind nur die Homebase der Firma. Bei Temperaturen von 34 Grad suchen sich alle lieber Schattenplätze. Die Chefin hat einen großen Garten, doch in diesen heißen Tagen ist sie selten dort zu finden: „Selbst draußen ist es mir gerade zu heiß, ich sitze lieber im kühlen Home-Office.“

Von Vera König

Die längste totale Mondfinsternis des 21. Jahrhunderts und die Stellung des Mars bieten am Freitagabend ein seltenes Bild. Wir sagen Ihnen, um welche Uhrzeit sich in Hannover ein Blick in den Nachthimmel lohnt.

26.07.2018

Viele Wirte ärgern sich über die hohen Gebühren des Bezahlsenders Sky. In einem Wettbüro lief der Ball auch illegal über den Bildschirm. Der Angeklagte kam trotzdem davon - mit einer überraschenden Aussage.

26.07.2018

Diebisches Duo gefasst: Fahnder der Ermittlungsgruppe Wohnungseinbruchsdiebstahl schnappten einen mutmaßlichen Serieneinbrecher (34) und eine 35-Jährige, die seine Komplizin gewesen sein soll.

26.07.2018