Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Großer Nachwuchs bei den Bentheimer Schweinen
Hannover Meine Stadt Großer Nachwuchs bei den Bentheimer Schweinen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:10 01.02.2019
ZUCHTERFOLG: Der Zoo Hannover freut sich über 20-fachen Nachwuchs bei den Bunten Bentheimer Schweinen auf Meyers Hof. Quelle: Zoo Hannover
Hannover

Was für eine Schweinerei: Der Zoo Hannover freut sich über 20-fachen Nachwuchs bei den Bunten Bentheimer Schweinen. Ein großer Zuchterfolg bei der alten, vom Aussterben bedrohten Haustierrasse.

Über das Geturtel von Gerd und Gerda wurde viel getuschelt. Immerhin hatte er sich ja sich auch schon mit der Gudrun eingelassen. Das Resultat der Dreierbeziehung ist jetzt zu sehen: Im Stall auf Meyers Hof im tummeln sich gleich 20 Ferkel – zwölf bei Gudrun und acht bei Gerda – und alle sehen sie aus, als hätte auch noch ein Dalmatiner mitgemischt: Sie sind alle schwarz-weiß gefleckt.

DURSTIG: Bentheimer Schweine sind bekannt dafür, sich besonders liebevoll um ihren Nachwuchs zu kümmern. Quelle: Zoo Hannover

Der erst Nachwuchs auf Meyers Hof

Es ist der erste Nachwuchs der stark gefährdeten Bunten Bentheimer Schweine, die seit März 2018 im Zoo Hannover leben. Die genügsamen, robusten Schweine wurden ab Mitte des vergangenen Jahrhunderts nicht mehr gezüchtet. Damals war fettarmes Fleisch gefragt. Mit einem kleinen Restbestand wurde in den 1980er Jahren wieder eine Zucht aufgebaut, bis heute gilt das Bunte Bentheimer Schwein aber weiterhin als gefährdet.

Berühmt sind die „Bunten“ für ihre guten Muttereigenschaften – da machen auch Gudrun und Gerda keine Ausnahme. Entspannt lassen die beiden ihre quiekende Rasselbande trinken und auf sich herumklettern. Gerdas gepunktetes Dutzend wurde am 29. Januar geboren, Gudrun brachte ihre Acht in der Nacht zum 31. Januar auf die Welt. Zu sehen ist die „große Schweinerei“ von 9 bis 16 Uhr im Stall „Mügge“ auf Meyers Hof.

NEUGIERIG: Ein kleines Ferkel erkundet die große Welt des Stalls auf Meyers Hof. Quelle: Zoo Hannover

Haustierrassen – vom Aussterben bedroht

Dass Haustierrassen vom Aussterben bedroht sind, klingt zunächst unlogisch. Und obwohl viele alte Rassen, wie die von Meyers Hof, robust und vielseitig sind, können sie in der modernen Viehwirtschaft mit spezialisierten Hochleistungsrassen nicht mehr mithalten. Deshalb will sie heutzutage kaum noch ein Landwirt halten – sie werden nicht mehr gezüchtet und sind daher leider tatsächlich vom Aussterben bedroht.

Von kra

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bis zu 80 Zentimeter Schnee: Der Harz lädt an diesem Wochenende mit besten Wetterbedingungen zum Skifahren, Rodeln und Wandern ein. Und in Hannover? Hier gibt es alle Antworten für Wintersportler.

01.02.2019

Bei einem Unfall auf der B 6 zwischen den Anschlussstellen Herrenhausen und Stöcken ist ein Garbsener (28) schwer verletzt worden. Sein Golf hatte sich überschlagen.

01.02.2019

City statt Hainholz: Die Krökelbar ist in die Georgstraße in Hannover gezogen. Bereits im Februar sind dort die ersten Tischfußball-Events geplant.

01.02.2019