Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Zoll stellt Schwarzarbeiter
Hannover Meine Stadt Zoll stellt Schwarzarbeiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:40 02.10.2018
Zollfahnder ermitteln zum Thema Mindestlohn. Quelle: Tobias Kleinschmidt
Hannover

Als die Ermittler des Hauptzollamtes Hannover-Finanzkontrolle Schwarzarbeit in der vergangenen Woche an der Autobahn 7 sechs Straßenarbeiter kontrollierten, staunten sie nicht schlecht: Sechs Männer waren serbische Staatsangehörige, die ohne Aufenthalts- und ohne Arbeitsgenehmigung Schutzleitplanken montierten.

Die Fahnder griffen die Männer zwischen dem Parkplatz Osterriehe und der Abfahrt Berkhof auf. Mit der Hilfe eines Übersetzers erfuhren die Beamten: Die Serben waren für einen Stundenlohn in Höhe von vier, beziehungsweise fünf Euro beschäftigt. Der gesetzliche Mindestlohn in diesem Bereich liegt allerdings bei 14,95 Euro.

Gegen die sechs Männer läuft ein Verfahren wegen des Verdachts des illegalen Aufenthalts und auch wegen unerlaubter Arbeitsaufnahme. Gegen den Arbeitgeber läuft ein Verfahren wegen der Beihilfe zum illegalen Aufenthalt sowie zur Prüfung des gesetzlichen Mindestlohns.

Von vek

Es gibt keinen vergleichbaren Fall. Säureopfer Vanessa Münstermann hat ihren Ex-Freund Daniel F. erfolgreich auf 250 000 Euro Schmerzensgeld verklagt. Was ist der Erfolg wert?

02.10.2018

Der Tag der Deutschen Einheit ist für die meisten ein freier Tag. Doch was ist an dem Tag in Hannover los? In unserer Übersicht haben wir einige Ausflugsmöglichkeiten und Erlebnisse für Sie zusammengefasst.

03.10.2018

Kurz vor dem Semesterstart suchen tausende Studierende in Hannover noch nach einer Bleibe. Die Wohnheime des Studentenwerks sind bereits überfüllt und auch sonst gibt es kaum freie Wohnungen. Zum Semesterstart will das Studentenwerk daher „beide Augen zudrücken“.

05.10.2018