Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt In Bemerode ist Uhu-Dame Lulu der Star
Hannover Meine Stadt In Bemerode ist Uhu-Dame Lulu der Star
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:08 28.03.2019
Gruppenfoto mit Uhu: Lulu war der tierische Star beim Besuch des Wisentgeheges in der Grundschule am Sandberge. Falkner Rouven Polep hielt sie auf dem Arm.
Gruppenfoto mit Uhu: Lulu war der tierische Star beim Besuch des Wisentgeheges in der Grundschule am Sandberge. Falkner Rouven Polep hielt sie auf dem Arm. Quelle: Petrow
Anzeige
Hannover

Normalerweise ist in einer Sporthalle jede Menge Lärm zu hören, Kinder schreien, Bälle fliegen durch die Luft. Doch am Donnerstag war alles anders. Ganz ruhig saßen die 44 Schüler der Klassen 4b und 4d der Grundschule Am Sandberge auf den Bänken und warteten auf einen ganz besonderen Gast.

Lulu passierte mit in der Sporthalle ein Missgeschick

Uhu-Dame Lulu kam extra aus dem Wisentgehege Springe nach Bemerode, begleitet wurde das 16 Jahre alte Tier von Chef-Falkner Rouven Polep und Thomas Hennig, dem Direktor des Wisentgeheges. Kaum angekommen, verrichtete die alte Dame auch gleich ihr Geschäft auf dem Hallenboden. „Das ist die Aufregung“, erklärte Polep.

Uhu-Dame Lulu aus dem Wisentgehege Springe besucht die Grundschule am Sandberge.

Fasziniert beobachteten die Schüler, wie sich der zweieinhalb Kilogramm schwere Vogel auf Poleps Arm bewegte. „Sie kann den Kopf um 270 Grad drehen.“ Der ehemalige Computer-Fachmann hat eine besondere Beziehung zu Lulu „Sie ist bei uns im Gehege geschlüpft, ich habe sie mit der Hand aufgezogen.“

Wanderfalke schafft im Sturzflug Tempo 400

Ob die Tiere unter dem heißen Sommer 2018 gelitten haben, wollte Leora (10) bei der Kinder-Pressekonferenz wissen. „Nein, den Tieren war zwar warm, aber sie haben sich einen schattigen Platz gesucht. So wie wir Menschen“, sagte Hennig, der für 450 Tiere verantwortlich ist. Diyar (10) fand heraus, dass ein Landbussard mit seinen 30 Jahren das älteste Tier in dem Park ist. „Und welches ist das schnellste Tier?“, fragte Arthur (9). „Das ist der Wanderfalke. Der kann im Sturzflug Tempo 400 erreichen und ist damit schneller als jedes Formel-1-Auto.“

Kinder freuen sich über ein besonderes Geschenk

Elisa (10) wusste schon, dass Elch Silvia Hennigs Lieblingstier ist und fragte nach dem Grund. „Sie und ihren Zwillingsbruder Carl-Gustav habe ich mit der Flasche groß gezogen.“ Schon von klein auf, war der 55-Jährige immer im Wisentgehege. „Mein Vater war früher der Leiter.“ Ob er diese Funktion an seine Töchter weitergeben möchte, fragte Nina (10). „Eine hat auf jeden Fall Lust, aber entschieden wird das von den Niedersächsischen Landesforsten.“ Bis dahin ist es aber auch noch etwas Zeit. Zwölf Jahre hat Hennig sein Amt noch inne, er organisiert 2028 noch den 100. Geburtstag des Wisentgeheges. Ein Geschenk hatte er schon gestern dabei: Freikarten für beide Klassen.

Von Cecelia Spohn