Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Feuer in Mehrfamilienhaus in Ahlem: Es war Brandstiftung
Hannover Meine Stadt Feuer in Mehrfamilienhaus in Ahlem: Es war Brandstiftung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:16 18.02.2019
Dachstuhlbrand in  Ahlem: Das Feuer in einem Mehrfamilienhaus an der Richard-Lattorf-Straße wurde vorsätzlich gelegt. Die Polizei sucht nun nach dem Täter.
Dachstuhlbrand in Ahlem: Das Feuer in einem Mehrfamilienhaus an der Richard-Lattorf-Straße wurde vorsätzlich gelegt. Die Polizei sucht nun nach dem Täter. Quelle: Heidrich
Anzeige
Hannover

Das Feuer in einem Mehrfamilienhaus am Sonntag in Ahlem ist vorsätzlich gelegt worden. Das teilte die Polizei am Montag mit. Die Kripo hat die Ermittlungen wegen besonders schwerer Brandstiftung aufgenommen und sucht nun nach dem Täter.

Der Brand war gegen 15.45 Uhr in dem Gebäude an der Richard-Lattorf-Straße ausgebrochen. Nach bisherigen Erkenntnissen waren mehrere Bewohner auf offene Flammen im Treppenhaus aufmerksam geworden. Sie verständigten die Rettungskräfte.

Dachstuhlbrand in Ahlem: Das Feuer in einem Mehrfamilienhaus an der Richard-Lattorf-Straße wurde vorsätzlich gelegt. Die Polizei sucht nun nach dem Täter. Quelle: Heidrich

Beim Eintreffen der Feuerwehr stand die Dachgeschosswohnung des Hauses bereits in Vollbrand: Eine Bewohnerin (86) konnte nur mittels Drehleiter gerettet werden. Wegen Kreislaufproblemen musste die Rentnerin medizinisch versorgt werden.

Spezialisten des Zentralen Kriminaldienstes Hannover haben den Tatort am Montag untersucht. Sie gehen davon aus, dass das Feuer mit Absicht gelegt wurde.

Das Gebäude ist zurzeit unbewohnbar. Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 400 000 Euro.

Auf der Suche nach dem Brandstifter bittet die Kripo Zeugen, sich unter Telefon 05 11/109 55 55 zu melden.

Von Britta Mahrholz