Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Wieder Messerstecherei in der City: Mann (19) am Steintor lebensgefährlich verletzt
Hannover Meine Stadt Wieder Messerstecherei in der City: Mann (19) am Steintor lebensgefährlich verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:45 08.09.2019
Tatort: Vor einer Shisha-Bar am Steintor wurde am Sonnabendabend ein 19-jähriger bei einer Messerstecherei lebensgefährlich verletzt. Quelle: Archiv (Heidrich)
Hannover

Schon wieder Messerstecherei am Steintor: Am Sonnabendabend ist ein Mann (19) vor einer Shisha-Bar an der Georgstraße lebensgefährlich verletzt worden. Sein 18-jähriger Begleiter erlitt Schnittverletzungen. Wie Polizeisprecher Philipp Hasse am Sonntag mitteilte, fehlt vom Täter jede Spur. Die Kripo ermittelt wegen versuchten Totschlags.

Was bislang bekannt ist: Gegen 23.30 Uhr waren vor dem Lokal mehrere Personen in Streit geraten. Bei der Messerstecherei erlitt der 19-Jährige lebensgefährliche Verletzungen. Auf NP-Nachfrage teilte Hasse mit, dass der Mann am Oberkörper getroffen wurde. Sein Begleiter wurde durch Schnitte leicht verletzt.

Lebensgefährlich Verletzter fährt mit Taxi in Klinik

Der lebensgefährlich Verletzte und sein Freund riefen nicht etwas einen Rettungswagen, sondern nehmen sich ein Taxi und fuhren in ein Krankenhaus. Medizinisches Personal der Klinik schaltete die Polizei ein, die erst so von der Messerstecherei am Steintor erfuhr. Laut Hasse war der Zustand des 19-Jährigen am Sonntag stabil.

Der Hintergrund des Messerangriffs ist bislang unklar. „Die Ermittlungen stehen noch ganz am Anfang“, so der Polizeisprecher.

Immer wieder schwere Messerattacken

In der Innenstadt von Hannover ist es in den vergangenen Monaten immer wieder zu Messerattacken mit Toten und Schwerverletzten gekommen. Der Bereich am Steintor war schon mehrfach Tatort. Zuletzt war ein Georgier (34) verletzt worden.

Die Kripo fahndet nach der Attacke vor der Shisha-Bar am Steintor nach dem Täter und sucht nach Zeugen des Vorfalls. Hinweise nehmen die Ermittler unter Telefon 05 11/109 55  55 entgegen.

Lesen Sie mehr zu: Immer wieder Messerangriffe in der City

Von Britta Mahrholz

So etwas passiert nicht alle Tage: Nach einem Unfall auf dem Messeschnellweg sind die beiden Beteiligten (40, 61) aufeinander losgegangen. Der Verursacher versuchte sogar, einen Zettel, auf dem Personaldaten eines Zeugen standen, aufzuessen.

08.09.2019

Mit 2,5 Promille ist ein 20-Jähriger am frühen Sonntagmorgen gegen einen Laternenmast auf dem Radweg auf der Celler Straße gefahren. Er musste zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden.

08.09.2019

Der Entdeckertag der Region verspricht wieder zum Großausflugstag zu werden. Doch die Auswahl unter den rund 50 vorgeschlagenen Tourzielen ist nicht leicht. Die NP hat sechs Tipps zusammengestellt.

08.09.2019