Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Wetterdienst gibt Hitze-Warnung für Hannover heraus
Hannover Meine Stadt Wetterdienst gibt Hitze-Warnung für Hannover heraus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:31 01.07.2009
Mediziner raten: Bei dieser Hitze ganz viel trinken. Quelle: ddp

Hannover. Es werde eine starke Wärmebelastung erwartet. „Wir brauchen auf jeden Fall Regen“, sagte die Sprecherin des Landesbauernverbandes, Heike Marheineke. In der Elbe wird der Sauerstoff für die Fische knapp, in Badegewässern bilden sich krankheitserregende Blaualgen.

Viele Böden seien bereits sehr trocken, sagte Agrarsprecherin Marheineke, regional gebe es aber große Unterschiede zwischen der wasserspeichernden Hildesheimer Börde und den Sandböden im Norden. In der kommenden Woche starte die Gerstenernte, wobei ein Teil der Ähren bereits notreif oder vertrocknet sei. „Der Weizen braucht vor der Ernte noch Wasser.“

Unterdessen fehlt den Fischen in der Elbe zwischen Hamburg und der Lühe-Mündung bei Jork (Kreis Stade) wegen der warmen Witterung und dem hohen Nährstoffgehalt des Wassers die Luft zum Atmen. „Gewisse Verluste wird es geben“, sagte Thomas Gaumert, Leiter der Wassergütestelle Elbe. Der Sauerstoffgehalt im Wasser sei teilweise auf 1,5 Milligramm je Liter gesunken. Der für das Überleben der Fische notwendige Mindestgehalt liege aber bei 3 Milligramm. Viele Fische hielten sich nun in den sauerstoffreicheren Uferzonen auf oder wanderten Richtung Oberelbe, wo sich mit 10 bis 12 Milligramm viel Sauerstoff im Wasser befinde, um dem Erstickungstod zu entgehen.

Bei einer Wasserkontrolle wurden in einem Badesee im Kreis Harburg Blaualgen entdeckt. Betroffen ist der sogenannte See im großen Moor in Seevetal-Maschen. Schilder, die vor dem Schwimmen warnen, wurden rund um den See aufgestellt. Der Kontakt mit dem Algenteppich auf dem Gewässer kann zu Brechreiz, Übelkeit und Hautrötungen führen. Die anhaltend gute Wetterlage hat die Bildung der Algen auf dem stillstehenden Gewässer begünstigt. Bei Blaualgen handelt es sich um Bakterien, die unterschiedliche Gifte produzieren.

Reichlich trinken wird bei Hitze zwar empfohlen, nicht aber von Alkohol. Wie die Polizei in Braunschweig am Mittwoch mitteilte, sei die drückende Hitze in Kombination mit Alkohol mehr als zehn Menschen schlecht bekommen. Mit gesundheitlichen Problemen seien die Betroffenen im Alter von 20 bis 61 Jahren hilflos auf der Straße aufgegriffen worden. Einige kamen ins Krankenhaus, andere zum eigenen Schutz ins Polizeigewahrsam. Zwei 54 und 59 Jahre alte Männer hatten bei 28 Grad Außentemperatur einen Pegel von 3,14 und 3,59 Promille - das konnte ihr Körper nicht mehr gut verkraften.

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Etwa 75 niedersächsische Milchbauern haben am Mittwoch in Hannover mit ihren Traktoren vor der Staatskanzlei für eine niedrigere Milchquote demonstriert.

01.07.2009

Polizeieinsatz in Nienburg: Dort stritten Mutter und Sohn so heftig, dass das SEK Hannover eingesetzt werden musste.

01.07.2009

Ein auf einem Isolator sitzender Vogel hat am Bahnhof in Wunstorf einen Kurzschluss an der Oberleitung ausgelöst. Ein IC ist deswegen am Dienstagabend etwa 50 Meter vor dem Bahnsteig zum Stehen gekommen.

01.07.2009