Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Wegen Personalversammlung: Ämter und städtische Einrichtungen teilweise geschlossen
Hannover Meine Stadt Wegen Personalversammlung: Ämter und städtische Einrichtungen teilweise geschlossen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:06 23.09.2019
Eingeschränkt geöffnet: Bürgerämter wie das am Aegi. Quelle: Moritz Frankenberg
Anzeige
Hannover

Geänderte Öffnungszeiten bei der Stadt: Aufgrund einer Personalversammlung kommt es am Dienstag, 24. September, für Bürger zu Einschränkungen bei der Erreichbarkeit und Nutzung mehrerer städtischer Einrichtungen – darunter auch Ämter, Kitas und Schwimmbäder.

So sind alle Bürgerämter bis 14 Uhr geschlossen, die Fahrerlaubnis- sowie die Kraftfahrzeugszulassungsbehörde öffnet erst um 12 Uhr, beim Sachgebiet Zentrale Einwohnerangelegenheiten und Verkehrsordnungswidrigkeiten kommt es lediglich zu einer bei eingeschränkten Erreichbarkeit.

Anzeige

Familienservicebüro bleibt vormittags dicht

Beim Fachbereich Umwelt und Stadtgrün ist das Bürgertelefon, die Baumschutzstelle, die Service-Stelle Umweltzone sowie Friedhofsbüros ab 11.30 Uhr erreichbar. Das Familienservicebüro bleibt vormittags geschlossen.

Notbetreuung in den Kitas

Zu Einschränkungen kommt es auch bei den städtischen Kindertagesstätten: Dort wird eine Notbetreuung angeboten.

Die Schwimmbäder Lister, Ricklinger und Vahrenwalder Bad sind ohne Einschränkungen geöffnet. Das Nord-Ost-Bad öffnet um 13 Uhr, das Stöckener Bad bleibt ganztägig geschlossen (zwei Schwimmkurse ab 14 Uhr finden statt).

Folgende Jugendzentren (JZ) sind nur bis 16.30 Uhr geöffnet: JZ Feuerwache, JZ Sahlkamp, Jugendsportzentrum (Podbielskistraße 299), Wakitu Eilenriede, JZ Mühlenberg, JZ Vinnhorst, JZ Posthornstraße, Jugendarbeit im Krokus.

Stadtbibliothek erst ab 12 Uhr geöffnet

Der zentrale Standort sowie die Stadtteilniederlassungen der Stadtbibliothek Hannover sind erst ab 12 Uhr geöffnet. Betroffen sind auch mehrere Museen: Das Historische Museum, das Museum Schloss Herrenhausen und das August-Kenstner-Museum öffnen erst ab 11.30 Uhr ihre Tore.

Komplett geschlossen und nicht erreichbar sind folgende Einrichtungen: Beratung/ Senioren- und Pflegestützpunkt Niedersachsen, die Vermessungsdienststelle Geoinformation, das Sachgebiet Gewerbeangelegenheiten und Verbraucherschutz, die Ausländerbehörde, das Sachgebiet „Sonstige Ordnungswidrigkeiten“ sowie die Waffenbehörde. Darüber hinaus sind nahezu alle anderen Fachbereiche nur sehr eingeschränkt erreichbar.

3000 Mitarbeiter werden erwartet

Themen der Versammlung, zu der insgesamt rund 3000 Mitarbeiter erwartet werden, sind unter anderem das umstrittene Leistungs-Anreiz-System und auch der derzeitige Personalmangel der Stadt. Eingeladen zur Versammlung sind die OB-Kandidaten von SPD, CDU, Grüne und Linke (die Auswahl orientiert sich an den Stimmen des EU- Wahlergebnisses), die sich den Fragen der Belegschaft stellen werden.

Von Simon Polreich