Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Unsere Tipps fürs Wochenende in Hannover
Hannover Meine Stadt Unsere Tipps fürs Wochenende in Hannover
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 26.04.2019
AUF DEM SCHÜTZENPLATZ: Frühlingsfest in Hannover. Quelle: www.fotowilde.de
Hannover

Lust auf eine Fahrt in der Geisterbahn „Schloss Dracula“, in der Familienachterbahn „Speedy“ oder in den Autoscootern „Music Hall“ oder „Drive in“? Dann geht es an diesem Wochenende auf den Schützenplatz. Das große Frühlingsfest beginnt bis zum 12. Mai täglich um 14 Uhr, Schluss ist um 23 Uhr, freitags und sonnabends sogar erst um Mitternacht.

Der Besuch am Freitagabend lohnt sich doppelt – immer freitags wird um etwa 21.45 Uhr ein strahlendes 360-Grad-Feuerwerk über dem Volksfest gezündet. In der Festhalle Ahrend ist abends Party angesagt. Freitag steigt die Zeltparty mit DJ Jörg Chris van Luis, Sonnabend steht die Feier mit den gleichen DJs unter dem Motto „Hannover 96 Heimspiel Party“ und Sonntag ist Schlagerparty mit DJ Dan Hornet. Schon mal vormerken: Mittwochs ist Familientag mit Rabatten bis zu 50 Prozent. Alle Infos hier im Internet.

„Mr. Dax“ lädt zur Börsen-Show

„Mr. Dax“ ist live on Tour: Dirk Müller ist Deutschlands bekanntester Börsenmakler und außerdem Bestseller-Autor. In seiner Show „Lasst den Bullen los – vom Sparer zum Aktionär“ mischt er Unterhaltung und Finanzaufklärung. Sonnabend ab 20 Uhr (Einlass ab 18.30 Uhr) wirft er in der Swiss-Life-Hall einen humorvollen, aber scharfen Bllick auf die Börse, die Wirtschaft und Finanzen. Der Eintritt kostet 44,50 bis 66,50 Euro.

Am Steintor wird bis Sonntag gebaggert

Der Strand liegt am Steintor: Bis Sonntag wird hier Beachvolleyball gespielt – der Cup läuft schon zum 25. Mal. Sonnabend ab 14 Uhr wird die Qualifikation für den Volkswagen-Automobile-Hannover-Region-Cup gespielt. Das Hauptfeld der Damen und Herren tritt Sonnabend ab neun Uhr an, Sonntag ab neun Uhr ist der große Endspieltag. Ebenfalls am Sonntag steigt das Promimatch: Ab 14.30 Uhr spielen unter anderem Ex-96-Profi Leon Andreasen und Hockey-Legende Julia Zwehl gegen ein Profiteam. Zuschauen ist kostenlos!

HIER WIRD GEBAGGERT: Beachvolleyball am Steintor. Quelle: Florian Petrow

Frühlingstreffen der Wrestling-Stars

Er ist Abiturient am Gymnasium Sehnde und im Ring schon ein Hit. Der 18-jährige „Tiny“ Tim Stübing gilt als aufsteigender Stern am deutschen Wrestling-Himmel. Sonnabend ab 20 Uhr hat er beim Frühlings-Catch im Hangar No. 5 (Völgerstraße 5) seinen großen Auftritt, trifft auf Junior-Champion Jack Starz aus England. Veranstalter Christian „Ecki“ Eckstein hat weitere Top-Athleten verpflichtet. Karten: ab 19,90 Euro.

Tipps für ökologisches Leben

Weil wir mit gutem Beispiel vorangehen sollten: Anregungen finden Besucher der „Messe für nachhaltigen Lebensstil“ am Sonnabend und Sonntag jeweils von elf bis 18 Uhr im HCC (Theodor-Heuss-Platz 1-3). Da geht es zum Beispiel um besondere Entspannungstechniken, ökologischen Einkauf, vegane und vegetarische Ernährung. Es gibt auch ein Rahmenprogramm mit Vorträgen und Workshops. Tickets: acht Euro.

Auf der Bult wird die Kirschblüte gefeiert

Ein (selbst mitgebrachtes) Picknick in dem Hiroshima-Hain auf der Bult: So wird das große Kirschblütenfest in Hannover gefeiert. Sonntag von 14 bis etwa 17.45 Uhr lädt die Stadt abermals zu dem japanischen Kulturfest. Man kann Hochstelzen-Walcacts, japanische Kampfkunst und Rikscha-Fahrten erleben, es gibt Comic- und Manga-Präsentationen, Origami und Teezeremonien. Die Kirschblüte ist ein wichtiges Symbol in der japanischen Kultur, im Frühling trifft man sich zum „Hanami“ (Blüten betrachten). Der Eintritt ist frei.

PRÄCHTIG: Kirschblütenfest auf der Bult. Quelle: Tim Schaarschmidt

Flohmarkt mit Playmobilfiguren

Mehr als 50 000 Besucher sahen schon die Playmobilausstellung im Historischen Museum. Sonntag ist der letzte Tag der Schau – dann wird von 11.30 bis 15 Uhr ein Flohmarkt mit Playmobil-Spielzeug veranstaltet. Die letzte Führung durch die lustige Ausstellung mit dem Künstler und Leihgeber Robert Packeiser beginnt Sonntag um 15 Uhr. Eintritt: fünf Euro, Kids ab fünf Jahre: ein Euro, Kids ab zwölf Jahre: vier Euro.

„iNtrmezzo“ mit Stimmkünstlern

Seit 19 Jahren ist die A-cappella-Woche ein Höhepunkt für Fans dieser Musikrichtung. Auftakt ist Sonnabend ab 20 Uhr in der Basilika St. Clemens – „Chanticleer“ bestreiten das bereits ausverkaufte Eröffnungskonzert. Sonntag geht es im „Kulturzelt“ (Maschstraße 22-24, im Hinterhof) ab 20 Uhr weiter mit der eigenwillig geschriebenen Band „iNtrmezzo“ – Tickets kosten 18 Euro. Alle Infos hier.

Silbereisen führt durch die Schlagernacht

Er ist nicht nur der neue Kapitän des ZDF-„Traumschiffes“, er hat auch die Mütze auf beim „Großen Schlagerfest“ in der Tui-Arena: Florian Silbereisen leitet Sonnabend die Show der Superlative. Ab 19.30 Uhr startet die Party mit den Stars der Szene – mit dabei sind Matthias Reim, Michelle, Voxx-Club und Eloy de Jong (kennt man noch von „Caught in the Act“). Stimmung machen auch die Breakdancer DDC, die etliche Weltmeistertitel im Gepäck haben. Silbereisen moderiert nicht nur: Mit seinen Bandkollegen Jan Smit und Christoff tritt er auch mit seinem Projekt „Klubb 3“ auf. Tickets für den schwungvollen Abend kosten 66,90 bis 129 Euro.

Florian Silbereisen Quelle: ZB

Von NP

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Protest der FDP-Landtagsfraktion gegen die Section Control bei Laatzen beschäftigt weiter den Innenausschuss des Landtags. Eine erhoffte rechtliche Klärung gab es in der Sitzung am Donnerstag nicht in dem Fall.

26.04.2019

Siegfried R. (60) muss sich wieder einer Anklage wegen sexuellen Missbrauchs aussetzen. Die Taten sollen mehr als 20 Jahre zurückliegen. Doch es gibt Ungereimtheiten.

26.04.2019

Die Razzia bei neun Beschuldigten, die mit den Rising Boys Hannover (RBH) in Verbindung stehen sollen, war rechts. Das hat nach Angaben eines Mitarbeiters des Justizministeriums das Landgericht Hannover entschieden. Die Polizei-Aktion hatte im Juni 2017 und April 2018 stattgefunden.

26.04.2019