Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Unfall auf der B 3: Zwei lebensgefährlich Verletzte
Hannover Meine Stadt Unfall auf der B 3: Zwei lebensgefährlich Verletzte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:00 12.09.2019
Bei dem Frontalzusammenstoß zwischen Pattensen und Hüpede wurden drei Menschen schwer verletzt, zwei davon lebensgefährlich. Quelle: Feuerwehr Pattensen
Pattensen

Bei einem Verkehrsunfall auf der B 3 sind am Donnerstagnachmittag zwei Menschen lebensgefährlich und einer schwer verletzt worden. Nach Angaben der Polizei war dabei ein Suzuki zwischen Pattensen und Oerie gegen 15.15 Uhr mit einem entgegenkommenden Ford zusammengestoßen.Die Fahrerin des Suzuki war auf der B3 in Richtung Hannover unterwegs, als sie aus unbekannter Ursache mit ihrem Wagen nach rechts in die Schutzplanke prallte und dann unter einen Lkw geriet. Zunächst verkeilten sich die Fahrzeuge. Als sich der Suzuki löste, schleuderte er in den Gegenverkehr und kollidierte mit einem entgegenkommenden Ford.

Der Fahrer des Ford wurde in seinem Wagen eingeklemmt und musste lebensgefährlich verletzt von Rettungskräften befreit werden. Seiner Beifahrerin halfen Ersthelfer aus dem Auto. Sie erlitt schwere Verletzungen. Beide wurden in umliegende Kliniken gebracht. Ein Rettungshubschrauber brachte die Fahrerin des Suzuki mit ebenfalls lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf 15.000 Euro. Die B3 war zeitweise voll gesperrt.

Von ots

Am Wunstorfer Bahnhof soll ein modernes, automatisches Fahrrad-Parkhaus entstehen. Kostenlos für Nutzer von GVH-Monatskarten. Das Ein- und Ausparken von Fahrrädern soll nur 18 Sekunden dauern. Und das Projekt nur der Anfang sein.

12.09.2019

Mit gut zwei Millionen Besuchern war das Maschseefest Hannover in diesem Jahr wieder ein Erfolg. Doch es zieht Probleme nach sich: Südstädter sind genervt von zugeparkten Straßen und dem allgemeinen Geräuschpegel während der 19 Tage. Die Rechtslage stellt Stadt und Veranstalter vor Probleme – doch die Zeit drängt.

12.09.2019

Mehr Radverkehr, weniger Autos: Die Ratsfraktion der Grünen in Hannover hat ihre Ziele für die kommenden zwei Jahre präsentiert. Dabei orientiert sich die Partei auch an den Forderungen der Fridays-for-Future-Bewegung.

12.09.2019