Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Die letzte Folge des NP-Podcasts: Ein Stückelmord zum Finale
Hannover Meine Stadt

True Crime Hannover: Die letzte Folge des NP-Podcasts - ein Stückelmord zum Finale

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:48 01.11.2021
Polizeibeamte suchen am 03.08.2015 das Ufer des Mittellandkanal in Hannover (Niedersachsen) nach Spuren ab. Bei Reinigungsarbeiten der Nähe einer Brücke und alarmierten die Polizei. Foto: Peter Steffen/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++
Polizeibeamte suchen am 03.08.2015 das Ufer des Mittellandkanal in Hannover (Niedersachsen) nach Spuren ab. Bei Reinigungsarbeiten der Nähe einer Brücke und alarmierten die Polizei. Foto: Peter Steffen/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++ Quelle: Peter Steffen
Anzeige
Hannover

Es ist wieder Freitag – Zeit für eine neue Folge des True-Crime-Podcasts der Neuen Presse. Heute gibt es das Finale der sechsteiligen Reihe, mit einem Fall, der vor wenigen Jahren weit über die Grenzen der Region hinaus bekannt wurde. Und der viele Menschen regelrecht schockiert hat: Es geht um die Ermordung des Rentners Bernd M. aus Herrenhausen.

Titel dieser sechsten Episode: „Der Mann am Fenster“. Es ist eines der blutigsten Verbrechen, das jemals in Hannover verübt wurde.

Viele Fragen offen

Getötet und zerstückelt wurde der Rentner Ende Juli 2015 in seiner eigenen Hochparterre-Wohnung an der Haltenhoffstraße. Zunächst blieb das Verbrechen unentdeckt. Am 3. August 2015 nahm der Fall aber eine dramatische Wendung, als im Mittellandkanal Säcke mit Leichenteilen gefunden wurden. Ein DNA-Abgleich bringt Gewissheit: Es sind die sterblichen Überreste von Bernd M.

Es bleiben viele Fragen offen. Wer hat den damals 70-Jährigen ermordet? Wer zerstückelte die Leiche von Bernd M. und warf die Beutel mit den Körperteilen anschließend ins Wasser? Bis heute konnte die Polizei das Tötungsdelikt nicht aufklären. Das heißt: Bis heute laufen der oder die Mörder von Bernd M. frei herum.

NP-Redakteurin Britta Mahrholz erzählt im Podcast, wie sie vom Verbrechen an Bernd M. erfuhr. Sie berichtet über ihre aufwendigen Recherchen in dem Fall und warum sie glaubt, dass die Mörder eines Tages doch noch gefasst werden könnten. Hören können Sie diese Geschichte zu dem Fall unter www.neuepresse.de und natürlich überall dort, wo es Podcasts gibt. Selbstverständlich finden Sie dort auch die weiteren Folgen.

Crime Time

Welche Filme und Serien dürfen Krimi-Fans nicht verpassen? Mit unserem Newsletter Crime Time sind Sie uptodate. Alle zwei Wochen eine neue Ausgabe.

Abonnieren
Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

In den ägyptischen Charts

Da etwa wäre der Fall Gaucke, das Verschwinden von Mutter und Baby. Dann der Anschlag von Neonazis auf ein Flüchtlingsheim. Der tragische Fall einer Mutter, die ihr Neugeborenes in einen Koffer packt. Der Mord an der 91-jährigen Etya V. und der riesige Betrugsfall rund um das Geldtransportunternehmen Heros. Natürlich können Sie alle Folgen auch in den nächsten Monaten noch einmal anhören.

Aufbereitet sind die Fälle von den NP-Redakteuren Britta Mahrholz, Thomas Nagel und Christian Lomoth, moderiert werden die Folgen von Rolf Rosenstock von TVN – die Multimediaexperten der Madsack Mediengruppe produzieren auch den Podcast.

Mehr als 33.000 Downloads und Streams gab es bereits für die ersten fünf Podcast-Folgen. Und die Menschen haben sich die wahren Kriminalfälle aus Hannover weltweit angehört – in Kanada, Australien, überall in Europa, in Kambodscha und auch in Honduras. In Ägypten ist der Podcast sogar in die Charts für True-Crime eingestiegen.

Von lo