Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannover sehen – und viel zahlen?
Hannover Meine Stadt Hannover sehen – und viel zahlen?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 27.12.2018
PLAKATE: Am Flughafen Langenhagen macht die Hannover Marketing und Tourismus GmbH (HMTG) aktuell Werbung mit verschiedenen Tourimuszielen in der Region, unter anderem mit der Marienburg.
PLAKATE: Am Flughafen Langenhagen macht die Hannover Marketing und Tourismus GmbH (HMTG) aktuell Werbung mit verschiedenen Tourimuszielen in der Region, unter anderem mit der Marienburg. Quelle: HMTG
Anzeige
HANNOVER

Wer in Hannover die zehn Top-Sehenswürdigkeiten sehen möchte, muss dafür recht tief in die Tasche greifen – 47 Euro sind es nach einer Recherche des Reiseveranstalters FTI für ein Tagesticket für Erwachsene. Unter den 25 größten Städten Deutschlands ist Hannover damit vergleichsweise teuer, am teuersten sind die Städte Mannheim und Köln, in denen der Tourist jeweils 52 Euro für die zehn Top-Sehenswürdigkeiten bezahlen muss.

Rathaus, Berggarten und Maschsee als Top-Ziele

Die zehn Sehenswürdigkeiten ergeben sich aus dem Ranking der Online Bewertungsplattform „Tripadvisor“, mit etwa 450 Millionen Besuchern pro Monat die nach eigenen Angaben weltweit größte Touristik-Webseite mit Reisetipps, Erfahrungsberichten und Beurteilungen von Reisenden. Demnach haben Nutzer dieser Seite für die Landeshauptstadt folgende zehn Top-Ziele ausgemacht: die Eilenriede, das Neue Rathaus, die Herrenhäuser Gärten, der Berggarten, der Maschsee, der Erlebnis-Zoo, die Aegidienkirche, das Alte Rathaus, die Messe AG und die Marktkirche.

Reiseveranstalter FTI hat nun ermittelt, für welche Einrichtungen der Besucher Eintritt zahlen muss – mit 26,50 Euro ist der Erlebnis-Zoo Hannover im Vergleich zu den übrigen Reisezielen erwartungsgemäß am teuersten. Beim Neuen Rathaus (sechs Euro) hat der Veranstalter die Turmauffahrt auf die Kuppel mit berücksichtigt, bei der Marktkirche (drei Euro) ist es die Turmführung. Vier Sehenswürdigkeiten – Eilenriede, Maschsee, Aegidienkirche, Altes Rathaus – sind kostenlos. „Keine Angaben“ hat die Messe AG laut FTI gemacht.

„Drei warme Brüder“ kommen immer besser an

Hannovers Touristik-und Marketingchef Hans Nolte kann mit dem aufgestellten Preisvergleich unter den 25 größten deutschen Städten nur wenig anfangen. „Ich finde den Preisvergleich suspekt und merkwürdig. Städtetouristen sind auch in der Altstadt und in den Stadtteilen unterwegs. Die sind kostenfrei.“ Ebenso die (beleuchteten) „drei warmen Brüder“ vom Heizkraftwerk Linden seien in der Gunst von Städtetouristen deutlich gestiegen.

Zu den Top-Sehenswürdigkeiten in anderen Städten gehören für Tripadvisor-Nutzer etwa die Gedenkstätte Berliner Mauer, der Hamburger Hafen, der Englische Garten (München), der Kölner Dom, das Deutsche Filmmuseum Frankfurt, das Porsche Museum in Stuttgart oder die Rheinuferpromenade in Düsseldorf.

Von Andreas Voigt