Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Tauffest im Großen Garten
Hannover Meine Stadt Tauffest im Großen Garten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 27.06.2018
WASSER FÜR ALLE: Beim Tauffest im Großer Garten in Hannover-Herrenhausen wurden nicht nur die Täuflinge nass.
WASSER FÜR ALLE: Beim Tauffest im Großer Garten in Hannover-Herrenhausen wurden nicht nur die Täuflinge nass. Quelle: Foto: Franson
Anzeige
Hannover

Der Prophet Johannes lud einst die Menschen ein, sich von ihm am Jordan per Taufe von Sünden reinigen zu lassen, „umzukehren“ und dem zu folgen, der da kommen werde (Jesus). So gesehen war die ursprüngliche christliche Taufe kein Ritual für eine einzelne Person, außerhalb der Öffentlichkeit – und so ist es auch nicht abwegig gewesen, das am Sonntag 56 junge Menschen – vom Baby bis zum elfjährigen Schulkind – während eines Tauffestes im Gartentheater im Großen Garten in Herrenhausen in sechs Taufzelten in die Evangelische Kirche aufgenommen wurden.

„Wir machen das schon seit mindestens neun Jahren“, sagt Insa Becker-Wook vom Stadtkirchenverband Hannover. „Viele lassen ihre Kinder nicht gleich taufen; ihnen fehlt die Zeit, sie scheuen den Aufwand oder sie sind mit anderem beschäftigt – Taufen sind heute keine Selbstverständlichkeit mehr“ sagt sie. Und da stellten „Tauffeste einen kleinen Schubs“ dar, der das Thema wieder ins Bewusstsein bringe, den Menschen zeige „das geht auch in anderer Form, das geht auch in Gemeinschaft mit anschließendem Beisammensein und das ist wunderschön“. Mit solchen Tauffesten (die etwa schon an der Aller, am Maschsee und an der Weser stattfanden) ermögliche man den Menschen „einen leichteren Zugang“ – und hat so auch ein Mittel im Kampf gegen den Mitgliederschwunde, denn mit der Taufe wir ein Mensch Mitglied der jeweiligen Kirche.

Auf das Gartentheater in Herrenhausen ist Superintendent Karl-Ludwig Schmidt gekommen. Aus seiner Sicht war es ein „tolles fest mit absolut guter Stimmung“, dem rund 900 Besucher beiwohnten. Einzig das Wetter sorgte dafür, dass das Angebot, sich nach der Taufprozedur noch zum Picknick niederzulassen weitestgehend ungenutzt blieb. Es ist nicht die erste evangelische Kirchenveranstaltung dort: Seit Jahren gibt es im Großen Garten vom Kirchen-Amtsbereich Nordwest zu Himmelfahrt immer einen Gottesdienst an der frischen Luft.

Von Ralph Hübner