Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Sommernächte im Gartentheater: Das Programm
Hannover Meine Stadt Sommernächte im Gartentheater: Das Programm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:01 29.04.2019
Programmvorstellung: Ronald Clark und Kollegen präsentieren die „Sommernächte im Gartentheater“ 2019. Quelle: Foto: Schaarschmidt
Hannover

„Wenn jetzt Sommer wär...“ Dann würde der Sänger Pohlmann (46) im Gartentheater der Herrenhäuser Gärten stehen und seinen gleichnamigen Hit performen. Denn bei der Programmvorstellung der diesjährigen Sommernächte im Gartentheater hat Direktor Ronald Clark (63) den Sänger als einen der Acts angekündigt.

Das ist neu: Außergewöhnliche Singer-Songwriter

Ingo Pohlmann wird im Rahmen eines neuen Programmpunkts innerhalb der vierwöchigen Veranstaltungsreihe, die vom 2. bis 23. August stattfindet, auftreten. Bislang fanden am zweiten August-Wochenende Barock-Konzerte statt. Diese wurde nun gegen zwei Tage mit modernen Singer-Songrwritern eingetauscht – so wie Pohlmann oder Kat Frankie (40). „Wir gehen sozusagen vom ganz Alten zum ganz Neuen“, erklärte Clark. Der Hintergrund: Die alten Instrumente der Barock-Konzerte waren zu anfällig bei Witterung. „Das neue Programm ist etwas robuster“, so Clark.

Swing- und Soulmusik zum Auftakt

Bekannt aus dem vergangenen Jahr sind die Programme der übrigen drei Veranstaltungs-Wochenenden. Vom 2. bis 4. August gibt es wieder Swing- und Soulmusik. Dieser Programmpunkt feierte im vergangenen Jahr Premiere – und wurde laut Projektleiterin Hannah Luttermann so gut angenommen, dass er dieses Jahr wiederholt wird. Zur Eröffnung der Sommernächte verwandelt sich das Gartentheater dann in einen Tanzsaal namens „Open Air Ballroom. Mit dabei: die Bigband „Fette Hupe“ und Sänger Daniel Caccia (32).

Den Sonnenaufgang im Großen Garten erleben

Nach den Tanznächten öffnet der Große Garten am 11. August seine Tore zur Morgendämmerung. Um fünf Uhr lädt die Veranstaltung „Zwischen Nachtigall und Lerche“ zu Lyrik und geführten Spaziergängen durch die frühmorgendlichen Gärten ein. „Das ist immer sehr romantisch – auch wenn das eigentlich nicht meine Zeit ist“, so Clark.

Wortgewandte Poetry Slams

Vom 16. bis 18. August wird es noch lyrischer: Fünf renommierte deutsche Dichter, unter anderem das Duo „Liebe statt Drogen“ (LSD), treten im Poetry Slam gegeneinander an. Am Ende bestimmt das Publikum, welcher Slammer den Titel „Gartenpoet 2019“ bekommt.

Kinoabende im Freien

Zum Abschluss der Sommernächte gibt es noch Kinoabende im Freien. Am 21. August läuft der Film „The Sound of Music“, am 22. August „Greatest Showman“ und am 23. August „Rocketman“.

Der Erfolg der Sommernächte

Die Sommernächte im Gartentheater finden 2019 zum vierten Mal statt. Im vergangenen Jahr kamen mehr als 5 000 Besucher, die Karten waren fast ausverkauft. Das lag unter anderem auch am Wetter: „Wir hatten tagsüber teilweise 36 Grad – und bei den Abendvorstellungen ist es teilweise nur auf 29 Grad runtergekühlt“, erinnert sich Clark. Auch wenn es am Montag regnete und die Programmvorstellung kurzfristig vom Gartentheater in die Organgerie verlagert wurde – Clark geht von einem mindestens genauso schönen Sommer wie 2018 aus.

Die Tickets

Alle Tickets gibt es im Vorverkauf online und telefonisch bei Eventim (Hotline: 01806/57 00 70), im Künstlerhaus und an der Kasse des Großen Gartens.

Freitag, 2. August, 20:30 Uhr: Open Air Ballroom. 16 Euro im Vorverkauf, 20 Euro an der Abendkasse.

Samstag, 3. August, 20:30 Uhr: Soul Picnic. 16 Euro im Vorverkauf, 20 Euro an der Abendkasse.

Sonntag, 4. August, 16 Uhr: Sommer-Sonne-Tanztee. Im Garteneintritt enthalten.

Freitag, 9. August, 20 Uhr: Kat Frankie. 21 Euro im Vorverkauf, 25 Euro an der Abendkasse.

Samstag, 10. August, 20 Uhr: Pohlmann. 21 Euro im Vorverkauf, 25 Euro an der Abendkasse.

Sonntag, 11. August, 5 Uhr: Zwischen Nachtigall und Lerche. 10 Euro.

Freitag, 16. August, 20 Uhr: Lese-Show mit Team LSD. 16 Euro im Vorverkauf, 20 Euro an der Abendkasse.

Samstag, 17. August, 20 Uhr: Best of Slam. 16 Euro im Vorverkauf, 20 Euro an der Abendkasse.

Sonntag, 18. August, 17 Uhr: Slammin’ Music. 16 Euro im Vorverkauf, 20 Euro an der Abendkasse.

Mittwoch, 21. August, 21 Uhr: Filmvorstellung „The Sound of Music“. 9 Euro.

Donnerstag, 22. August, 21 Uhr: Filmvorstellung „Greatest Showman“. 11 Euro.

Freitag, 21. August, 21 Uhr: Filmvorstellung „Rocketman“. 11 Euro.

Von Josina Kelz

Als Taxiunternehmer ist Ibrahim A. gescheitert. Das Landgericht Hildesheim verurteilte ihn wegen Steuerhinterziehung zu dreieinhalb Jahren Haft.

29.04.2019

Mehr Parkplätze und doppelt so viel Ladenfläche: Der italienische Feinkosthändler Rossini ist nach Bornum gezogen. Zu kaufen gibt es Wein, selbstgemachte Pasta, Käse und Fleisch.

29.04.2019

Mary Roos (70) zelebrierte einen „unvernünftigen Abend“ im Theater am Aegi. Ihre Fans liebten sie dafür.

02.05.2019