Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Scooter-Hype: Das unschlagbare Gefühl
Hannover Meine Stadt Scooter-Hype: Das unschlagbare Gefühl
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:16 13.09.2019
Quelle: NP
Hannover

Die E-Scooter auf unseren Straßen sind gerade nicht zu beneiden. Wenig Zeit zum ausruhen haben sie, und dann hat eigentlich auch immer irgendjemand was zu meckern. Zu schnell, zu anfällig, zu unsicher, zu viele, und nebenbei sollen die Scooter bitteschön die Verkehrswende und damit im Grunde das ganze Klima retten.

Nun mal langsam. Richtig ist: Der Verkehr bewegt uns aktuell wie nie. Die Elektrifizierung steht bevor, sie spendet Hoffnung im Kampf gegen den Klimawandel, selten genug lässt sich das behaupten. Überhaupt geht es längst nicht mehr darum, von A nach B zu kommen: Die Wahl des Verkehrsmittels ist Selbstvergewisserung sowie politisches Statement.

Der Scooter bringt da einiges zusammen: Die Jugendlichkeit, die auch heutige 60-Jährige nicht ablegen möchten; eine Egozentrik, prädestiniert für die Fotowelten im Internet; und natürlich das unschlagbare Gefühl, das Klima zu schonen. Zumindest im Marketing geht es beim Scooter gerade kaum besser.

Und darüber hinaus? Ist auch dieses Gerät nicht perfekt. Der Aktionsradius etwa ist (noch) viel zu klein, um ernsthaft davon zu reden, sie würden Autos ersetzen. Und die Zahl der Unfälle steigt, weil wir uns zwar an der Technik berauschen, die Radwege aber so schmal belassen, wie sie sind.

Zusammengefasst: Die E-Scooter zu fahren, macht großen Spaß. Nicht mehr. Aber auch nicht weniger.

Von Fabian Mast

Einfach mal für eine Woche den Aegi sperren? Der Bund Deutscher Architekten (BDA) will Hannovers Cityring zur Kulturhauptstadt-Experimentierbühne machen. Neue Verkehrskonzepte, aber auch Wohnen und Kunst sollen auf den breiten Autostraßen ausprobiert werden. Die Stadt werde das verkraften, ist sich die BDA-Vorsitzende Ruf sicher.

13.09.2019

Studenten haben in der Sophienklinik Hannover die Flure neu gestaltet.  Nach der „Healing Art“ haben sie ein Konzept mit einem Farb- und Formenspiel entwickelt. 

13.09.2019

Eine erschreckende Bilanz zieht die Polizei nach den LKW-Kontrollen auf der A2 bei Hannover: Zahlreiche LKW-Fahrer hatten ihre Ruhezeiten nicht eingehalten. Sie müssen mit empfindlichen Strafen rechnen. Zwei Brummifahrer durften ihre Fahrt gar nicht mehr fortsetzen.

13.09.2019