Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Schützenfest Hannover 2019 Schützenfest in Hannover – Alle Highlights und Infos
Hannover Meine Stadt Schützenfest Hannover 2019 Schützenfest in Hannover – Alle Highlights und Infos
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:39 30.06.2019
Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

Spektakuläre Fahrgeschäfte, ein kulinarisches Niedersachsen-Dorf und diverse Partyzelte: Das 490. Schützenfest in Hannover soll vom 28. Juni bis zum 7. Juli seinem Ruf als weltgrößtes Schützenfest alle Ehre machen.

Der Schützenausmarsch

Für den traditionellen Schützenausmarsch am Sonntag (30. Juni) rechnen die Veranstalter mit 12.000 Teilnehmer aus dem In- und Ausland, auch Musikkapellen sowie rund 40 Festwagen und Kutschen sind dabei. Auf Einladung des Gaypeople-Zeltes wird die ehemalige „Wa(h)re Liebe“-Moderatorin Lilo Wanders in einem Cabriolet aus den 60er Jahren mitfahren.

Anzeige

Pünktlich um neun Uhr werden zunächst die Ehrengäste im Neuen Rathaus empfangen. Start des Ausmarsches ist um 10 Uhr am Neuen Rathaus. Im Fernsehen überträgt der NDR ab 10.30 Uhr live den Ausmarsch. Das ist die Strecke:

Hohe Temperaturen erwartet

Wegen der auch am Wochenende erwarteten Temperaturen von mehr als 30 Grad haben Stadt und Schützen für den Ausmarsch am Sonntag bereits Vorkehrungen getroffen: An fünf Stellen gibt es an der Strecke kostenloses Wasser für Teilnehmer und Zuschauer, dazu zwei Getränkemöglichkeiten für die Pferde. Wer den Ausmarsch entlang der Strecke angucken möchte, sollte Sonnenhut und Sonnencreme, sowie ausreichend trinken.

Fünf Highlights während des Schützenfestes

Freitag 28. Juni: Das traditionelle Feuerwerk ab 22.45 Uhr auf dem Schützenplatz am Eröffnungstag. Zuvor um 20 Uhr erfolgt die offizielle Eröffnung mit Bierfassanstich in der Festhalle Marris.

Sonnabend, 29. Juni: Mit zwei Varieté-Shows geht es um 21 und 23 Uhr im Gaypeople-Zelt wieder schillernd zur Sache. Auf der Bühne stehen dann, wie schon am Freitag, die galaktische Miss Starlight, die sarkastische Miss Monique und die wandlungsfähige Colby Belmond. Danach gibt es Party mit DJ Giorgio.

Dienstag, 2. Juli: Am Nachmittag werden die Stadtkönige geehrt. Ab 18 Uhr wird es richtig voll auf dem Platz, speziell in den Festzelten heißt es: „Wegen Überfüllung vorübergehend kein Eintritt.“ Der Promi-Dienstag hat dann begonnen, und ganz Hannover ist spätestens jetzt auf den Beinen.

Mittwoch 3. Juli: Familientag auf dem Schützenfest. Ab 15 Uhr rufen die Schausteller und Gastronomen den Familientag aus. An sämtlichen Geschäften werden bis zu 50 Prozent Rabatt auf alle Preise gewährt. Am Nachmittag gibt es zudem die Maskottchen-Parade mit Ballerkalle und seinen Freunden.

Am Freitag, 5. Juli: Niedersachsentag auf dem Festplatz: Rund 1800 Schützen aus vielen Teilen Niedersachsens gesellen sich zu den hannoverschen Schützen. Um 22.45 Uhr wird es zudem wieder ein Feuerwerk geben.

Die Fahrgeschäfte

Insgesamt 27 Fahr- und Belustigungsgeschäfte werden beim Schützenfest aufgebaut. Acht davon sind in Hannover erstmals zu Gast. Zu den Neulingen zählen etwa „Break Dance-Master of Technology“, „Dschungelcamp“, „Fun House Fire Departement“, „Ghost Rider“, „Jules Verne Tower“, „Laser Tag“ und XXL-Racer.

Ein besonderes Highlight auf dem Festplatz ist in diesem Jahr „Dr. Archibald“, ein Virtual-Reality-Fahrgeschäft, in dem die Besucher mit Hilfe einer VR-Brille in eine unbekannte Welt begeben und dort nach dem verschwundenen Dr. Archibald suchen.

Die Anreise

Mit den Stadtbahnlinien 3, 7 oder 9 bis zur Station "Waterloo" oder mit den Stadtbahnlinien 3, 7 oder 17 bis zur Haltestelle "Allerweg". Mit den S-Bahnlinien S1, S2 oder S5 bis "Bahnhof Linden/Fischerhof", von dort sind es circa zehn Minuten zu Fuß.

Wie in jeder Großstadt, ist auch in Hannover das Parken schwierig. Rund um den Schützenplatz sind kaum Parkplätze vorhanden. Es wird empfohlen in Linden-Süd am Hanomag-Gelände zu nutzen.

Die Sicherheit

Zum Schützenausmarsch richtet die Stadt ein temporäres Fahrverbot für Kraftfahrzeuge über 3,5 Tonnen im innerstädtischen Bereich ein. Ein privater Sicherheitsdienst wird zudem erneut Taschenkontrollen an den fünf Eingängen durchführen.Überwachungskameras gibt es außerdem für die Bereiche der Eingänge.

Wie im letzten Jahr richtet die Polizei eine Veranstaltungswache auf dem Schützenfestgelände in unmittelbarer Nähe zum Gilde-Tor an der Bruchmeisterallee ein.

Von NP