Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Säureopfer Vanessa Münstermann sagt Ja zu ihrem Paul
Hannover Meine Stadt Säureopfer Vanessa Münstermann sagt Ja zu ihrem Paul
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:14 05.02.2019
Vanessa Münstermann
Hannover

Bald ist das Glück perfekt: Säureopfer Vanessa Münstermann wird ihre Jugendliebe Paul heiraten. Den Antrag hat die 29-Jährige dem Mechatroniker gemacht: „Morgens um neun Uhr beim Spaziergang in den Herrenhäuser Gärten. Drei Stunden vorher war er von der Nachtschicht gekommen.“

„Der erste Freund, der erste Kuss, das erste Mal“ – das alles ist Paul für Münstermann gewesen. Monate, nachdem ihr Ex-Freund Daniel F. die Kosmetikerin angegriffen und mit ätzender Säure überschüttet hatte, flammte die Glut wieder auf. Seit acht Monaten sind Vanessa und Paul Eltern.

„Anzusehen, wie er morgens um vier Uhr die Kleine füttert, damit ich endlich mal ausschlafen kann, hat den Ausschlag gegeben“, erzählt Vanessa Münstermann. Ihr sei klar geworden: „Ich werde nie einen Besseren finden.“

Das sind die Verlobungsringe von Vanessa Münstermann und ihrem Freund. Quelle: privat

In ihren alten Tagebüchern hat sie die Erkenntnis von heute schon früher gezeichnet. Herzen, Tauben, Ringe – und ein Brautkleid. „Die drei Seiten habe ich rausgerissen und sie Paul beim Spaziergang gegeben – dann eine blaue Schatulle mit einem Ring.“„Oh, nein“, war die erste Reaktion des Mannes. Gefolgt vom „Natürlich will ich.“ Eigentlich sei ihm Vanessa zuvorgekommen, gestand er später. „Beim Urlaub im Sommer hätte ich sie fragen wollen.“

Die Hochzeit ist für den Herbst geplant. Erst mal kommt die Buchpremiere. Am 19. Februar erscheint im Rowohlt Verlag das erste Buch von Vanessa Münstermann. Zwei Tage später stellt sie die Biografie in der Buchhandlung Leuenhagen und Paris vor. „Es ist sehr intim“, sagt sie. „Es tat weh, alles zu offenbaren.“

Vor der ersten Lesung hat Münstermann „Bammel“. Allerdings weniger als vor dem Heiratsantrag. „Das war Stress pur.“ Münstermanns Hand ziert jetzt ein antik wirkender Smaragdring. Sie ist stolz darauf: „Sieht toll aus – oder? Wir haben ihn in einem An- und Verkauf entdeckt.“

Von Vera König

Die einen wollen mehr Grün. Anderen ist das ein Graus, weil sich hinter Büschen und Beeten Drogendealer und Süchtige verstecken können. Die Zukunft von Hannovers Steintor-Platz bleibt ein Ringen um Kompromisse. Ab Sommer sollen Profis übernehmen.

04.02.2019

Ein 80 Millionen Euro teurer Bau schmückt jetzt den Schützenplatz. Ab sofort ziehen die Mitarbeiter des Fachbereiches öffentliche Ordnung ins Hannover-Service-Center ein.

07.02.2019

Zuletzt waren oft Ticketautomaten Ziel eines Aufspreng- und Raubversuchs – diesmal war es ein Geldautomat, der in die Luft flog. Womöglich steckt dahinter eine bestimmte Bande.

07.02.2019