Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Raub am Kröpcke: Jugendliche überfallen 17-Jährigen
Hannover Meine Stadt Raub am Kröpcke: Jugendliche überfallen 17-Jährigen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 07.07.2019
Raub an der Haltestelle Kröpcke: Die Polizei ermittelt gegen drei Jugendliche, die einen 17-Jährigen überfallen haben sollen. Quelle: Philipp von Ditfurth (Archiv)
Anzeige
Hannover

Laut Polizei traf der 17-jährige am Samstag gegen 4.30 Uhr auf dem Bahnsteig der Linie 6 in Richtung Nordhafen auf das Trio. Der 15- und der 17-Jährige waren ihm aus der Vergangenheit bereits bekannt. Plötzlich eskalierte die Situation: Nachdem der 17-Jährige das Opfer vergebens aufgefordert hatte, mitzukommen, schlug und trat er auf den jungen Mann ein. „Ob seine beiden Komplizen ebenfalls schlugen und traten, ist bislang unklar“, so ein Polizeisprecher.

Opfer gelingt am Bahnhof Leinhausen die Flucht

Erst als Passanten auf die Situation aufmerksam wurden, ließ das Trio von dem jungen Mann ab. Als er in die Bahn stieg, folgten ihm die drei Jugendlichen jedoch. Erst jetzt fiel dem 17-Jährigen auf, dass seine Peiniger ihm auch seine Bauchtasche mit persönlichen Wertgegenständen geraubt hatten.

Anzeige

Nachdem alle vier Beteiligten am Bahnhof Leinhausen ausgestiegen waren, gelang dem jungen Mann die Flucht und er alarmierte die Polizei. Wenig später konnten die Beamten das Trio in unmittelbarer Nähe festnehmen. Die Bauchtasche fanden sie jedoch nicht.

Zwei Täter ohne festen Wohnsitz

Weil der 15- und der 17-Jährige keinen festen Wohnsitz haben, schickte ein Richter sie in Untersuchungshaft. Der 16-Jährige wurde an seine Erziehungsberechtigten übergeben. Gegen alle drei Jugendlichen ermittelt die Polizei jetzt wegen des Verdachts des Raubes.

Von api

Anzeige