Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Prostituierte mit Waffe bedroht
Hannover Meine Stadt Prostituierte mit Waffe bedroht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:46 12.03.2010
FESTGENOMMEN: Ein 41-jähriger Verdächtiger sitzt inzwischen in Untersuchungshaft. Er soll eine Prostituierte in Gümmer mit einer Waffe bedroht haben. 
FESTGENOMMEN: Ein 41-jähriger Verdächtiger sitzt inzwischen in Untersuchungshaft. Er soll eine Prostituierte in Gümmer mit einer Waffe bedroht haben.  Quelle: Schaarschmidt
Anzeige

GÜMMER. Überfall im Lovemobil: Ein 41-Jähriger hat in Gümmer (Seelze) eine Prostituierte mit einer Waffe bedroht und sexuell genötigt. Er hatte zunächst die Tür des Caravans geöffnet und die 29-Jährige nach dem Preis gefragt. Plötzlich zog der 41-Jährige eine Schusswaffe und hielt sie der Frau an den Kopf. 

Anschließend würgte und schlug er die Frau und forderte sie auf, sexuelle Handlungen an ihm vorzunehmen - währenddessen hielt er die  Waffe weiterhin in einer Hand. Der 29-Jährigen gelang es, aus dem Fahrzeug zu flüchten und auf die Straße zu laufen. Eine Autofahrerin bemerkte das Opfer und verständigte die Polizei.

Die Fahndung nach dem in einem roten Kleinwagen geflüchteten Tatverdächtigen blieb zunächst erfolglos. Ermittlungen brachten die Polizisten allerdings schnell auf die Spur des Mannes. Beamte durchsuchten seine Wohnung in Stolzenau und stellten  die mutmaßliche Tatwaffe - einen Schreckschussrevolver - sicher. Der Mann wurde festgenommen und sitzt in Untersuchungshaft.