Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Produzent Errol glaubt an seinen Song für Lena
Hannover Meine Stadt Produzent Errol glaubt an seinen Song für Lena
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:32 09.02.2011
Erfolgreiches Duo für Lena: Errol und Mousse T.
Erfolgreiches Duo für Lena: Errol und Mousse T.
Anzeige

Wie haben Sie das Weiterkommen Ihres Songs erlebt? Waren Sie vor Ort?

Nein, ich saß schön mit Freunden und Familie vorm Fernseher – mit meinem Co-Autor, mit Mousse T., Frau und Tochter.

Haben Sie sich gefreut?

Ja, und ich fand Anke Engelkes Kommentar gut. Da war Sachverstand spürbar. Sie kennt sich aus in der Musiklandschaft. Es freut mich immer, wenn Kritiker meine Musik gut finden.

Wie haben Sie Lena erlebt?

Ich habe sie nie getroffen. Wir haben den Song nur komponiert und eingereicht. Produziert wurde er von Stefan Raab.

Finden Sie gut, wie man ihn produziert hat?

Ja, aber ich hätte mehr englische Akzente reingebracht.

Wie wäre er dann geworden?

Einfach geiler.

Welcher der sechs Titel könnte am Ende den Eurovision Song Contest gewinnen?

Ich glaube da an unser Lied. „A Million and One“ wird von seiner Instrumentation her die Ost-Länder erobern, Engländer und Franzosen werden das gut finden. „Taken by a Stranger“ ist glaubwürdig, aber gewagt – zu dunkel für den Osten.

Welche Art von Musik könnte Lena dauerhaft etablieren?

Man muss analysieren. Was hat sie im letzten Jahr an Songmaterial herausgepickt? Sehr lyrische Songs waren das, mit sehr markanten Textzeilen. Solches Material braucht sie. Sie hat ein sehr feines Gefühl für gute Musik.

Welche Karriereweichen müssten gestellt werden?

Man müsste sie mit sehr guten Schreibern aus England zusammenbringen, mit englischen Produzenten. Es würde länger dauern mit der großen Karriere, aber sie könnte so groß wie Lily Allen werden.

Hätten Sie Lust, Lena-Songs nicht nur zu komponieren, sondern auch zu produzieren?

Ja, am liebsten zusammen mit Mousse T. Wir hätten da schon vier oder fünf Songs für sie, die ein internationales Publikum geil finden würde.

Wie finden Sie Lenas zuletzt arg zurückhaltende Haltung zu ihrer Heimatstadt Hannover?

Sie kann ruhigen Gewissens zu Hannover stehen. Wenn man es in Hannover schafft, hat man etwas in der Hand. Hannover ist, was Musik betrifft, eine wichtige Adresse.