Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Polizei zieht Bilanz: So lief das am Vatertag
Hannover Meine Stadt Polizei zieht Bilanz: So lief das am Vatertag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:12 31.05.2019
Himmelfahrt Maschpark und Maschsee Quelle: Heidrich
Anzeige
Hannover

Die Polizei hat am Vatertag die üblichen Feierbereiche der Väter, Nicht-Väter und Frauen kontrolliert und nun Bilanz gezogen. Zwar sei die Stimmung gegen Abend – nicht zuletzt aufgrund des steigenden Alkoholpegels vieler – aggressiver geworden. Dennoch wurden weniger Straftaten verzeichnet als im Jahr zuvor.

35 Strafverfahren rund um den Maschpark und Maschsee

In der hannoverschen Innenstadt begann der Tag ruhig. Ab etwa 17 Uhr kam es zu mehreren Auseinandersetzungen zwischen Feiernden, aber auch zu respektlosem und aggressivem Verhalten gegenüber den Einsatzkräften. Ein 16-Jähriger fiel mit 2,48 Promille auf, weil er sich gegen die Einsatzmaßnahmen wehrte, wurde gegen ihn ein Verfahren wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet.

Anzeige
Bier, Bollerwagen und Betrunkene – an Himmelfahrt gibt es schon fast traditionell Probleme. So lief es am Maschsee und im Maschpark.

Ein 17-jähriger Radfahrer bespuckte im Vorbeifahren Polizeibeamte, auch er leistete Widerstand bei der Identitätsfeststellung. Auf den jungen Mann kommt ein Verfahren wegen Widerstand, Beleidigung und Trunkenheit im Straßenverkehr zu. Insgesamt wurden 35 Strafverfahren rund um den Maschpark eingeleitet. Das sind deutlich weniger als 2018.

Jazz zu Himmelfahrt vor dem Rathaus in Hannover

Im Bereich „Weiße Düne“ in Mardorf feierten etwa 600 Menschen, hier wurden elf Verfahren eingeleitet, darunter Körperverletzungen, Widerstände, Diebstahl, Sachbeschädigung und Trunkenheit im Straßenverkehr. In der Wedemark heizte sich die Stimmung gegen Abend so schlimm auf, dass die Polizei den Bereich zwischen Hellendorf und Meitze räumen ließ. Sechs Platzverweise mussten ausgesprochen, fünf Personen in Gewahrsam genommen werden.

Positive Bilanz der Polizei

In Burgdorf blieb es durchgehend friedlich. So zieht die Polizei auch insgesamt eine positive Bilanz. „Die erlassenen Allgemeinverfügungen der jeweils zuständigen Kommunen haben zudem Wirkung gezeigt und die Maßnahmen der Polizei positiv beeinflusst“, heißt es.

Von eva