Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Polizei stoppt übermüdete LKW-Fahrer auf der A2
Hannover Meine Stadt Polizei stoppt übermüdete LKW-Fahrer auf der A2
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:51 13.09.2019
Polizei und Zoll kontrollieren auf der A2 LKW und Transporter Quelle: Heidrich
Hannover

Das hat sich gelohnt: Bei den LKW-Kontrollen an der A2 am Donnerstag hat die Polizei Hannover eine ganze Reihe von Verstößen festgestellt. Die Überwachung an der Raststätte Bückethaler Knick zwischen Wunstorf und Bad Nenndorf fand im Rahmen der bundesweiten Aktion „Brummis im Blick“ statt.

Insgesamt 57 LKW und Sprinter kontrollierten Beamte von Polizei, Zoll und vom Bundesamt für Güterverkehr an der A2-Raststätte in der Region Hannover. 41 Fahrzeuge davon kamen aus dem Ausland. Die Trefferquote war dabei sehr hoch: 18 Mal hatten Fahrer die Ruhezeiten nicht richtig eingehalten, 12 Mal fuhr man mit zu geringem Abstand, drei Fahrer waren zu schnell unterwegs, zwei hatten die Ladung nicht ordentlich gesichert und einmal wurde ein Überholverbot ignoriert.

Zudem kassierten die Beamten 3000 Euro an Sicherheitsleistungen – sie werden bei ausländischen Fahrern fällig, die für ihre anfallenden Strafzahlungen Bargeld als Sicherheit „vorauszahlen“ müssen. In zwei Fällen musste die Polizei die Weiterfahrt untersagen.

Schummelsoftware im Visier

Im besonderen Fokus der Beamten standen dabei Schummeleien am Fahrtenschreiber, mit denen immer mehr Brummifahrer die vorgeschriebenen Ruhezeiten zu umgehen versuchen. Vor Ort hatte die Polizei eine Software im Einsatz, die die Schummelprogramme – sie sind meist zwischen Musikdateien auf USB-Sticks versteckt – enthüllte.

Die Aktion fand länderübergreifend statt. Allein in Niedersachsen kontrollierte die Polizei an 72 Orten 1093 Fahrzeuge. Die Bilanz: Allein wegen eines Handy-Verstoßes am Steuer müssen sich 59 Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmer verantworten.

Stark überladener Vierzigtonner

Weitere „Highlights“: Ein Sattelzug fiel Beamten an der Autobahn A1, Höhe Rastanlage Ostetal, aufgrund erheblicher Rauchentwicklung auf. Der Laster hatte jedoch kein Feuer gefangen – tatsächlich war die Abgasanlage stark beschädigt. Der 44-jährige Fahrer wurde zur nächstgelegenen Werkstatt begleitet, wo die erforderlichen Reparaturen vorgenommen wurden.

An der Autobahn A30 bei Bad Bentheim stellten die Beamten einen Lkw fest, der mit mehr als 28 Prozent über dem erlaubten Wert des zulässigen Gesamtgewichtes von 40 Tonnen überladen war. Der Lkw hatte Pflanzen geladen. Der 69 Jahre alte Fahrer durfte die Fahrt nicht fortsetzen.

Von Simon Polreich

Autofahrer auf der A2 brauchen eine Menge Geduld: Nach einem Unfall war die Autobahn zwischen Rehren und Bad Eilsen in Richtung Hannover bis Sonnabendmorgen voll gesperrt. Unzählige Möhren wurden auf der Fahrbahn verschüttet. Einige Autofahrer mussten nachts stundenlang in ihren Autos verharren. 

14.09.2019

Niki de Saint Phalle zieht nicht ins Schloss. Die Idee, das Schloss Herrenhausen als Museum für die 2002 verstorbenen Künstlerin aufzuwerten, lässt sich wegen der örtlichen Gegebenheiten nicht realisieren.

13.09.2019

Ein Lichtblick für die 18-jährige Comfort Z. aus Ghana: Eigentlich hätte die junge Frau an diesem Freitag (13. September) die Bundesrepublik Deutschland verlassen müssen. Nun wurde diese Frist um vier Wochen verlängert.

13.09.2019