Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Polizei liefert sich Verfolgungsjagd mit Einbrechern
Hannover Meine Stadt Polizei liefert sich Verfolgungsjagd mit Einbrechern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:11 10.07.2019
Eine Verfolgungsjagd lieferte sich die Polizei mit Tankstellen-Einbrechern. Quelle: dpa-Zentralbild
Anzeige
Hannover

Eine Verfolgungsjagd mit zwei Einbrechern hat sich die Polizei in der Nacht zu Mittwoch bei Springe geliefert. Die Täter gefährdeten dabei andere Verkehrsteilnehmer.

Die bislang unbekannten Täter waren in eine Tankstelle am Diekesbeeksweg in Eldagsen eingebrochen. Erst vor etwa drei Wochen hatten ebenfalls noch unbekannte Einbrecher dort Tabakwaren gestohlen. Als ein Zeuge gegen 2.50 Uhr auf die beiden vollmaskierten Täter in der Tankstelle aufmerksam wurde und sich ihnen in den Weg stellen wollte, schlug ein Einbrecher mit einem Kuhfuß nach dem Zeugen. Der Mann konnte sich jedoch wegdrehen, das Brecheisen streifte ihn lediglich. Der Zeuge wurde dadurch leicht verletzt.

Anzeige

Täter flüchteten im dunklen Golf

Anschließend stiegen die Täter mit erbeuteten Zigaretten zu einem dritten Unbekannten in einen dunklen VW Golf und flüchteten in Richtung Springe. Der Zeuge alarmierte die Polizei, die sofort mit der Fahndung begann.

Einer Streifenwagenbesatzung, die zur Unterstützung angefordert worden war, kam der Golf gegen 3 Uhr auf der Bundesstraße 217 zwischen den Ortschaften Holtensen und Steinkrug entgegen. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf, woraufhin die Täter ihr Auto stark beschleunigten und weiter in Richtung Hannover fuhren.

Täter raste über rote Ampeln

In Wettbergen wechselte der Golf zunächst auf die Hauptstraße, um anschließend zurück auf die B 217 zu fahren. Am Tönniesbergkreisel bogen die Täter auf die B 65 ab, um am Ricklinger Kreisel auf die B 3 Richtung Hemmingen aufzufahren. Auf der gesamten Strecke ignorierte der Fahrer mehrfach rote Ampeln, wechselte immer wieder auf die Fahrspur des Gegenverkehrs und fuhr mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit.

Als der Golf die Ortseinfahrt nach Arnum passierte, beobachteten die ihn verfolgenden Beamten, wie einer der Täter auf Höhe der dortigen Tankstelle einen Beutel aus dem Seitenfenster warf. Bei einer späteren Suche konnte der Gegenstand jedoch nicht mehr gefunden werden.

Beamte finden leeres Auto

Bei der Fahrt durch Wülfingen gelang es den Flüchtigen schließlich, den sie verfolgenden Streifenwagen zu entkommen. Der Golf wurde kurze Zeit später verlassen an einem Feldweg zwischen Wülfingen und Adensen gefunden. Der Halter ist der Polizei bekannt, wurde bislang aber nicht angetroffen.

Polizei sucht Zeugen

Die Polizei ermittelt nun wegen schweren räuberischen Diebstahls sowie Gefährdung des Straßenverkehrs und sucht Zeugen. Personen, die die Täter beim Einbruch in die Tankstelle oder bei der Flucht in Richtung Wülfingen oder Adensen beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Dasselbe gilt für den Finder des Gegenstands, den die Täter in Arnum aus dem Fenster geworfen haben, und für die Verkehrsteilnehmer, denen die Täter auf ihrer Flucht begegnet sind. Hinweise nimmt das Polizeikommissariat Springe unter der Rufnummer 05041 / 94 29 115 entgegen.

Von Simon Polreich