Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Polizei-Weihnachtsfeier eskaliert: So reagieren NP-Leser
Hannover Meine Stadt Polizei-Weihnachtsfeier eskaliert: So reagieren NP-Leser
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:16 22.12.2018
So reagieren die NP-Leser auf die ausgeuferte Weihnachtsfeier der Polizeidirektion Hannover. Quelle: RND/Collage
Anzeige
Hannover

Bei der Weihnachtsfeier der Zentralen Polizeidirektion in Hannover hat es in diesem Jahr gleich mehrere kritische Vorfälle gegeben. Eine Frau bekam eine Flasche an den Kopf, eine Prügelei konnte nur knapp verhindert werden und eine Geldkassette wurde gestohlen sowie ein Auto beschädigt.

„Auch Polizisten dürfen mal einen über den Durst trinken“

Auf der NP-Facebook-Seite haben viele NP-Leser auf den Bericht über die Vorfälle reagiert. Viele zeigen Verständnis für das Verhalten der Ordnungshüter auf der Feier: „Das sind Menschen wie jeder andere auch...auch Polizisten dürfen mal einen über den Durst trinken! ;)“, schreibt ein Nutzer, der sich Ken Ny nennt. Ähnlich sieht das auch Frank Scheinhütte. Er schreibt: „Und schlimm? Die Leute wollen auch mal richtig Party machen!“ Bascha Saur findet: „Tja...kochen auch nur mit Wasser!!! Deswegen halb so schlimm...“. Und Facebook-Nutzer Ny Ron meint: „Wie jede andere geile Weihnachtsfeier.“

Anzeige

Patrick Koch zollt den Beamten sogar Respekt. „Dachte, dass Berlin die Partypolizei hätte...Hannover - Respekt!“, schreibt er. Und auch Car Ola hat Nachsicht mit den Beamten. Sie schreibt: „Die müssen sich das ganze Jahr mit reichlich Sch... rumschlagen, dann dürfen sie auch mal richtig Gas geben.“

„Tolle Vorbilder unsere Polizei

Andere haben weniger Verständnis für die Eskalation. „Sowas soll die Bürger schützen und dann finden einige das hier sogar noch "menschlich". Denkt lieber nochmal darüber nach“, kommentiert Nutzer Kim K. Deppian. Juli Ski meint: „Wohl fühlen würde ich mich nicht in so einem Arbeits- oder Partyklima.“ Und Damian Prince kommentiert kurz und knapp: „Tolle Vorbilder unsere Polizei...“.

Kornelia Schulze sieht das etwas kontroverser. „Tja, dass kommt in den besten Familien vor, nur hängt das niemand öffentlich ans schwarze Brett. Natürlich ist die Eskalation so nicht in Ordnung, aber auf einer Fa. Weihnachtsfeier ist man privat. Danach ein Verfahren einzuleiten ist ein bisschen hoch aufgehängt. Etwas anderes ist der Diebstahl und das Orga-team könnte als Konsequenz ja nächstes Jahr mal streiken“, schreibt sie.

„Wurde eigentlich die Polizei gerufen?“

Silvi Lejonhjärta hält die Situation aus einem anderen Grund für schwierig. „Am besten ist ja, dass nun die Polizei gegen Polizisten ermittelt. Wer ist denn dann der böse? Der, der sich besoffen hat und Geld klaut, oder der, der ermittelt und einen Kollegen verpetzt? Weiß man ja, wie sowas bei der Polizei ankommt“, kommentiert sie auf Facebook.

Doch die Frage, die sich wohl alle stellen, wirft Mela Boh in den Raum: „Wurde eigentlich die Polizei gerufen?“

Von RND/jok