Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Polizei Hannover: Viele Unfälle durch Schnee
Hannover Meine Stadt Polizei Hannover: Viele Unfälle durch Schnee
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:06 18.12.2009
Ein 53-Jähriger wurde bei einem Unfall schwer verletzt, als er mit seinem VW-Bus auf einer Kreisstraße in der Nähe von Gehrden von der Fahrbahn abkam. Quelle: Elsner
Anzeige

Hannover. Neben einigen Leichtverletzten sind jedoch vornehmlich Blechschäden zu verzeichnen gewesen. Nachdem starke Schneefälle in der vergangenen Nacht und über den heutigen Tag verteilt die Straßen in der Region Hannover in eine weiße Winterlandschaft verwandelt hatten, hat die Polizei aufgrund der Glätte zahlreiche Verkehrsunfälle aufgenommen.

Die Polizeidirektion Hannover verzeichnete am Freitag im Zeitraum zwischen 5.00 Uhr und 15.00 Uhr zirka 100 witterungsbedingte Verkehrsunfälle, so viele wie sonst in etwa 24 Stunden. Zumeist blieb es bei Blechschäden, einige Personen erlitten leichte Verletzungen. Gegen 6.40 Uhr geriet ein 55 Jahre alter Taxifahrer, der mit seinem Daewoo - der Wagen hatte nur Sommerreifen - die Schulenburger Landstraße befahren hatte, in einer Rechtskurve in den Gegenverkehr und kollidierte mit einem entgegenkommenden Nissan eines 47-Jährigen. Der Nissan-Fahrer war nicht angeschnallt und wurde verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

Anzeige

Schwer verletzt wurde hingegen ein 53-Jähriger, der mit seinem VW T4 auf der Kreisstraße 229 bei Gehrden unterwegs gewesen war. Er kam gegen 13.30 Uhr auf schneeglatter Fahrbahn von der Straße ab, prallte gegen einen Baum und schleuderte anschließend in den Straßengraben. Der Mann wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen.