Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Pferdeturmkreuzung: Die Sperrung bleibt
Hannover Meine Stadt Pferdeturmkreuzung: Die Sperrung bleibt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:33 18.09.2019
Die Großbaustelle der Conti am Pferdeturm – am Wochenende 27. bis 29. September soll die Kreuzung voll gesperrt werden, weil die Tragekonstruktion für eine Bürobrücke angeliefert und montiert wird. Quelle: Franson
Hannover

Niederlage für die Indians: Der Eishockey-Oberligist wollte per Eilantrag verhindern, dass die Pferdeturmkreuzung für Arbeiten an der Conti-Großbaustelle am Wochenende vom 27. bis 29. September voll gesperrt wird. Das hat das Verwaltungsgericht jetzt abgelehnt.

Die Indians spielen am Sonntag, 29. September, im ersten Heimspiel der Saison gegen die Scorpions – und fürchten, dass Zuschauer von der Sperrung abgeschreckt werden und ihr Stadion zum Lokalderby nicht voll wird. An jenem Wochenende wollen Bauarbeiter die Tragekonstruktion für eine 71 Meter lange Bürobrücke einhängen, die zwei Gebäudeteile der Conti-Zentrale auf beiden Seiten der Hans-Böckler-Allee verbinden soll.

Dafür sperrt die Stadt die Kreuzung, das Eishockeystadion am Pferdeturm kann nur über Umwege erreicht werden. Das sei aber zumutbar, entschied das Gericht. Die zum Stadion nächstgelegenen Stadtbahnhaltestellen würden nach wie vor angefahren. Von dort wäre auch außerhalb der Baumaßnahme auch ein Fußmarsch zum Stadion erforderlich. Der Umweg über Clausewitzstraße, Stadtparkweg und Kleestraße sei daher nicht gravierend. Außerdem sei der Umweg von der Verwaltung mit der Polizei besprochen und diese würde ausreichend Kräfte zur Absicherung bereitstellen.

Schließlich sei der wirtschaftliche Schaden, der der Conti bei Verschiebung des Errichtungstermins entstehen würde, höher zu bewerten als die Nachteile eines einmaligen Umweges für Fußgänger und Radfahrer.

Von ndd

Für den „Globalen Klimastreik“ am Freitag arbeitet Fridays for Future in Hannover mit der Interventionistischen Linken zusammen. Der Verfassungsschutz beobachtet diese Entwicklung mit Sorge.

18.09.2019

Fridays for Future arbeitet in Hannover mit der Interventionistischen Linken zusammen – trotz Versprechens der Gruppierung, sich den Klimaprotestlern unterzuordnen, birgt diese Liaison Gefahren. Bei politischen Ideen sind warnt NP-Volontär Sascha Priesemann in seinem Kommentar vor Spannungen.

18.09.2019

Es seien nur Restarbeiten. Doch die sind schwieriger als gedacht: Die Arbeiten an der Brücke Königstraße verzögern sich bis Ende März. Und die nächsten Baustellen in dem Bereich sind schon in Sicht.

18.09.2019