Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Opernball Hannover setzt ein Jahr aus
Hannover Meine Stadt Opernball Hannover setzt ein Jahr aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 28.03.2019
RAUSCHEND: Ein Tanz die ganze Nacht, in prächtiger Atmosphäre. Quelle: Foto: Franson
Anzeige
Hannover

Kein Opernball im kommenden Jahr. Unter der Hand hatten das Sponsoren und Beteiligte schon länger geäußert, es war Thema auf dem diesjährigen Opernball und nun ist es offiziell. Laura Berman, die neue Intendantin, will bei der Neuaufstellung der Staatsoper ein Pause einlegen, eine „kreative Opernball-Denkpause“, wie sie gestern sagte.

Und ganz deutlich: Hannover soll seinen Opernball behalten, der Termin für den nächsten steht schon: 26. und 27. Februar 2021. Dabei wird es auch darum gehen, den Ball in gewisser Weise rundzuerneuern. Nach dem Neustart an der Oper (ihr Programm wird Laura Berman am 26. April den Mitarbeitern und der Öffentlichkeit präsentieren) soll „ein neues tragfähiges künstlerisches und inhaltliches Konzept“ erarbeitet werden – wie es aussehen wird, ist noch nicht raus. Klar dürfte aber sein, dass es nicht mehr so aufwendig zugehen wird, wie in den vergangenen Jahren.

Anzeige
Hier sehen Sie die Bilder der Feier im Opernhaus am Sonnabend.

Das war schon üppig mit den „Roaring Twenties“, den Ausflügen ins Bilderbuch-Paris, ins Weltall, in einen Traum-Orient, in heiße Nächte oder hollywoodreife Traumwelten. Das hat Laura Berman immerhin überzeugt, wie sie beim Inkognito-Besuch festgestellt hat: „Ich habe Anfang März den Opernball besucht und bin von der Veranstaltung wirklich begeistert. Es ist fantastisch zu sehen, wie viel Vergnügen die Besucher und Besucherinnen hatten und wie viel Glanz die Staatsoper Hannover an beiden Abenden versprühte.“

Opernball soll Volksfest bleiben

Daneben wird nach Wechseln im Opernball-Team eine neue Produktionsleitung zusammengestellt. „Wir möchten, dass der Ball auch in Zukunft ein echtes ‚Volksfest‘ ist. Die Besucher erwarten zu Recht einen großartigen Opernball – dem wollen wir gerecht werden.“ Darüber habe sie sich mit den Sponsoren verständigt.

Damit wird Hannovers Opernball in seiner wechselvollen Geschichte eine neue Ausrichtung bekommen: 1987 gegründet – dann als „Künstlerfest in Oper“ wiederbelebt – Pause 2004 – und 2005 wieder zum „richtigen“ Opernball geworden.

Von Henning Queren