Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
OB-Wahl 2019 SPD-Bezirk Hannover: Miersch will offenbar Schostok-Nachfolger werden
Hannover Meine Stadt OB-Wahl 2019 SPD-Bezirk Hannover: Miersch will offenbar Schostok-Nachfolger werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 30.04.2019
ARCHIV: Stefan Schostok
ARCHIV: Stefan Schostok Quelle: Moritz Frankenberg
Anzeige
NEUSTADT

Der SPD-Unterbezirk Region Hannover hat zum ersten Mal in seiner Geschichte eine Frau als Vorsitzende gewählt. Claudia Schüßler (51) bekam 94,09 Prozent der Stimmen. Sie war die einzige Kandidatin.

Sie tritt an die Stelle von Matthias Miersch. Der Bundestagsabgeordnete hatte zehn Jahre lang den Vorsitz inne. In einer kämpferischen Rede wies er auf die Erfolge der SPD in der Region Hannover hin. „Im Kampf gegen die Jugendarbeitslosigkeit sind wir bundesweit spitze“, so Miersch. Die nahende Abdankung von OB Stefan Schostok streifte er nur kurz. „Das, was wir erlebt haben, war ein tiefer Schlag, weil es Einen von uns betrifft.“ Nach NP-Informationen kandidiert Miersch im Juni für den Vorsitz des SPD-Bezirks Hannover. Am Sonnabend verabschiedete ihn die SPD in der Multimedia BBS Neustadt mit stehenden Ovationen.

Matthias Miersch kandidiert nach NP-Informationen für den Vorsitz des SPD-Bezirks Hannover. Quelle: Katrin Kutter

Die neue Vorsitzende, Claudia Schüßler, hat Erfahrungen auf kommunal- und landespolitischer Ebene. Die Anwältin sitzt seit 2017 im Landtag. In Ihrer Vorstellungsrede sprach sie davon, dass die Politik irgendwann nicht mehr losgelassen habe.

Schüßler hat eine interessante Biografie. So unterbrach sie ihr Studium für zehn Jahre, um ihre beiden Töchter zu erziehen. In dieser Zeit arbeitete sie im Einzelhandel. Dort habe sie beobachten können, wie Mitarbeiter unter Druck gesetzt worden seien. Auch die Wohnungsnot Anfang der 90er Jahre habe ihr politisches Bewusstsein geschärft.

Claudia Schüßler tritt ein schwieriges Erbe an. Quelle: Katrin Kutter

Sie tritt ein schwieriges Erbe an. Da steht bald die Neuwahl des OB`s an. 2021 gilt es, die Kommunalwahlen zu gewinnen. Und das auf dem Hintergrund von Mitgliederschwund und zunehmender Entfremdung der Menschen von der Volkspartei SPD.

Das könnte Sie auch interessieren: Wer wird neuer OB? Wahl noch 2019

Als politisches Ziel bezeichnete sie, die SPD im Unterbezirk wieder flächendeckend kampagnenfähig zu machen. „Ich werde auf die Mitglieder zugehen“, so Schüßler. Es gebe bereits in einigen Ortsvereinen weiße Flecken, so dass nicht überall ein Wahlkampf wie gewünscht möglich sei.

Claudia Schüßler ist seit 2016 Vorsitzende im Rat der Stadt Barsinghausen. Zwischen 2001 und 2006 war sie auch Ratsfrau in Seelze.

Von Thomas Nagel