Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
OB-Wahl 2019 SPD-Beben nach der Wahl: Jetzt tritt auch Kastning ab
Hannover Meine Stadt OB-Wahl 2019 SPD-Beben nach der Wahl: Jetzt tritt auch Kastning ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:57 28.10.2019
Christine Kastning, SPD-Fraktionsvorsitzende. Quelle: Foto: Katrin Kutter
Hannover

Nach dem Desaster bei der OB-Wahl will und muss sich Hannovers SPD neu aufstellen. Als persönliche Konsequenz auf das schlechte Abschneiden von Marc Hansmann (der mit 23,5 Prozent der abgegebenen Stimmen nicht den Einzug in die Stichwahl schaffte) kündigt jetzt auch die SPD-Fraktionsvorsitzende Christine Kastning ihren Rücktritt an.

Noch am Wahlabend hatte SPD-Chef Alptekin Kirci angekündigt, beim Parteitag Mitte Januar nicht mehr für den Vorsitz zu kandidieren. „Wir müssen jetzt analysieren, was wir als Großstadtpartei besser machen können“, sagte Kirci.

Vertrauen der Menschen zurückgewinnen

Für Analyse und Neuaufstellung wird die Zeit knapp. In nur zehn Wochen müsste die Partei einen neuen Chef oder eine neue Chefin finden. Jemanden, der für frischen Wind steht und unbelastet von der Rathausaffäre ist.

Lesen Sie auch:
So hat Ihre Nachbarschaft abgestimmt

Kastning will noch die Stichwahl zum OB abwarten, in der sich Belit Onay (Grüne) und Eckhard Scholz (CDU) messen. Dann legt sie den Fraktionsvorsitz nieder. Über die Arbeit sagt sie: „Gemeinsam haben wir versucht, nach den schwierigen letzten zwei Jahren das Vertrauen der Menschen in uns zurückzugewinnen und sie wieder für unsere Politik zu begeistern.“ Das sieht sie nach dem Wahldebakel offenbar als nicht gelungen an.

Zur Kommunalwahl wird die bisherige Fraktionsvorsitzende nach dann 20 Jahren nicht mehr antreten. Bis dahin verspricht sie „gute, sozialdemokratische Politik in und für Hannover zu machen, die SPD wieder zu stärken und die Sozialdemokratie wieder als führende Kraft in unserer Stadt zu etablieren“.

Auch interessant:
Kandidatencheck – was will Onay? Was will Scholz?

Von Vera König

Die spannendste OB-Wahl Hannovers geht ins Finale: Eckhard Scholz geht für die CDU gegen den Grünen Belit Onay ins Rennen. Was haben Sie im Falle eines Wahlsiegs mit der Stadt vor?

28.10.2019

Als Ergebnis aus der Wahlschlappe zur Wahl des neuen Oberbürgermeisters hat Hannovers SPD-Parteichef Alpteki Kirci am Abend angekündigt, bei der Neuwahl im Januar 2020 nicht wieder kandidieren zu wollen. Kirci ist seit 2011 Parteichef der SPD in Hannover.

28.10.2019

Bei zehn Kandidaten war es absehbar, dass niemand die absolute Mehrheit erringt. Wer neuer OB wird, entscheidet die Stichwahl. Es ist die dritte in Hannover.

28.10.2019