Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt „Mit dem SUV ins Klassenzimmer“: Anwohner kritisieren Elterntaxi-Zone
Hannover Meine Stadt „Mit dem SUV ins Klassenzimmer“: Anwohner kritisieren Elterntaxi-Zone
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:20 30.01.2019
Großprojekt: Rund 50 Millionen Euro investiert die Stadt in das neue Schulzentrum am Zooviertel. Schon in diesem Jahr beginnen die Arbeiten.
Großprojekt: Rund 50 Millionen Euro investiert die Stadt in das neue Schulzentrum am Zooviertel. Schon in diesem Jahr beginnen die Arbeiten. Quelle: Heusel
Anzeige
Hannover

Bei Schülern und Lehrern sorgt die Aussicht auf ein modernes Schulzentrum im Zooviertel für Begeisterung. Für Anlieger sind die Neubauten für Sophienschule und Kaiser-Wilhelm- und Ratsgymnasium jedoch auch mit Sorgen verbunden. Sie fürchten vor allem mehr Lärm und Verkehr.

Rund 50 waren zu einem Infoabend der Stadt gekommen, um mit Planern und Experten ins Gespräch zu kommen. Das Schulzentrum ist eines der größten Bauprojekte der Stadt in den kommenden Jahren. Rund 50 Millionen Euro wird sie investieren. Nicht nur in die Schulgebäude selbst, sondern auch in eine große Dreifeld-Sporthalle mit 280 Zuschauerplätzen.

Verkehrsgutachter rechnet nicht mit viel mehr Verkehr

Die ist zugleich ein Hauptgrund für die Sorgen der Anlieger. Denn an der Halle wird es nur 53 Parkplätze geben. Anwohner im Zooviertel fürchten, dass Sportler und Fans vor allem beim Spiel- und Turnierbetrieb am Wochenende umliegende Straßen mit ihren Fahrzeugen zuparken.

Verkehrsgutachter Ralf Loser geht aber nicht von einer Verschärfung der Lage aus. Denn die derzeit genutzte – allerdings deutlich kleinere – Sporthalle auf dem Gelände habe gar keinen Parkplatz. Wegen der guten Anbindung der Schule an den öffentlichen Nahverkehr und weil viele Schüler mit dem Rad kommen, rechnet er „nicht mit sehr viel mehr Verkehr“. Für die Lüerstraße prognostiziert er an Schultagen 1050 statt bisher 800 Fahrzeuge im Schnitt, für die Schackstraße 6900 statt 6600.

Extra-Zone für Elterntaxis geplant

Weil „viele Eltern ihre Kinder mit dem SUV ins Klassenzimmer fahren wollen“, werde der Bring- und Holverkehr jedoch zunehmen, erklärte Loser. Dafür ist eine 60 Meter lange Elterntaxi-Zone vorgesehen. Außerdem soll für die Schackstraße im Bereich der Schule Tempo 30 eingeführt werden. Das Konzept gefiel nicht allen. Einige Anwohner wünschen sich mehr Fahrradständer anstatt Elterntaxis noch zu fördern.

Lärmgutachter Stefan Trojek rechnete vor, dass in der Regel zulässige Grenzwerte eingehalten würden. Für die Abendstunden ab 22 Uhr sowie den Sonntagmorgen bis 9 Uhr müsse die Stadt wegen des Sporthallenbetriebs allerdings Lösungen finden. „Da hätten wir Überschreitungen“, sagte Trojek.

Sporthallen-Abriss startet noch im März

Bäume sollen für das Projekt noch im Februar gefällt werden. Der Abriss der alten Sporthalle startet im März. Von August 2019 bis November 2020 soll dann der Neubau für die Sophienschule hochgezogen werden. Die Belastung durch Staub und Lärm soll sich in Grenzen halten, weil die meisten Bauteile schon fertig angeliefert werden.

Von Christian Bohnenkamp