Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Nach schwerem Unfall: A2 wieder frei – Fahrer geht es besser
Hannover Meine Stadt Nach schwerem Unfall: A2 wieder frei – Fahrer geht es besser
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:30 28.05.2019
Rettungskräfte mussten erst die Ladung bergen. Quelle: Heidrich
Anzeige
Hannover

Der dritte Fahrstreifen Richtung Norden sei bei dem Unfall am Montag zwischen Hannover und Dortmund beschädigt worden, sagte ein Polizeisprecher. Wie lange die Reparatur dauere, sei noch nicht absehbar. In den mehr als zehn Stunden der Sperrung hatten sich kilometerlange Staus gebildet, die sich am Dienstagmorgen langsam auflösten.

Die Autobahn musste in beide Fahrtrichtungen gesperrt werden

Ersthelfer konnten Fahrer retten

Nahe der Auffahrt Bad Nenndorf war am Montag ein Mann mit seinem Sattelschlepper auf einen anderen Lastwagen aufgefahren, der nach einem geplatzten Reifen in die Mittelleitplanke gefahren war. Anschließend war der hintere Lastwagen in Brand geraten, Ersthelfer hatten den Fahrer gerade noch daraus befreien können.

Anzeige

Lkw-Fahrer mittlerweile identifiziert

Wie die Polizei mitteilte, konnte der zunächst lebensgefährlich verletzte Mann inzwischen identifiziert werden. Der Gesundheitszustand des 52-Jährigen habe sich inzwischen verbessert, er sei nicht mehr in Lebensgefahr.

Von dpa