Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Nabu und Taucher sammeln Müll aus Maschsee
Hannover Meine Stadt Nabu und Taucher sammeln Müll aus Maschsee
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:39 22.09.2018
Müllsammelaktion von Tauchern und Nabu am Maschsee-Nordufer Nicolas Bill, Tino Di Lorenzo, Jasmin Müller. Quelle: Samantha Franson
Anzeige
Hannover

Ein Schritt und Tino Di Lorenzo ist drin. Trotz des Neoprenanzugs bibbert der Zwölfjährige ganz offensichtlich. Der Maschsee hat bei herbstlichen 13 Grad Außentemperatur auch keine Wohlfühlwärme mehr. Doch der junge Taucher hat einen guten Grund die Strapazen am Samstagvormittag auf sich zu nehmen. Gemeinsam mit etwa 13 weiteren Tauchern will er den Maschsee vom Müll befreien.

Aufgerufen hat zu der Sauber-mach-Aktion der Naturschutzbund (Nabu) Niedersachsen. Im Wasser sind Mitglieder des Tauchsport Landesverbandes Niedersachen, am Ufer sammeln Kinder und Jugendliche der Naturschutzjugend (Naju) den Mist weg, den unachtsame Mitbürger einfach fallenlassen haben. Zigarettenstummel, Verpackungen, Taschentücher – alles keine Seltenheiten am Boden, dabei ist es so offensichtlich: „Umweltschutz ist wichtig“, sagt Kaja Kondratowicz in ihrem pinken Gewand. Seit eineinhalb Jahren taucht die Zwölfjährige beim TSV Gronau. Es ist schon das zweite Mal, dass sie bei einer solchen Aktion mitmacht. Ob ihr die dicken Karpfen im Maschsee nichts ausmachen? „Nein, auf die freue ich mich!“

Anzeige

Müll und vor allem Plastik ist ein Problem für die Gewässer und Meere weltweit. „80 Prozent gelangen über den Landweg ins Meer“, erklärt Holger Buschmann, Landesvorsitzender des Nabu Niedersachsen. Die Aktion solle sensibiliseren, jeder müsse sich mehr Gedanken über das Vermeiden, Recyceln und Produzieren von Müll machen. Die Netze der Sammler und der von Entsorger aha gestellt Container füllen sich ordentlich.

Von eva