Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
NP-Rendezvous 2019 So war das Rendezvous mit Stephan Weil
Hannover Meine Stadt NP-Rendezvous 2019 So war das Rendezvous mit Stephan Weil
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:40 28.07.2019
MÄRCHENHAFT: Stephan Weil (rechts) mit dem Phönix der Kostümgruppe „Maske de Venezia“ und NP-Moderator Christoph Dannowski (Mitte). Quelle: Frank Wilde
Hannover

Gut gelaunte Stadtpark-Besucher, weil das Wetter bei sonnigen 28 Grad weder zu heiß, noch zu kalt war. Ein gut gelaunter Gastgeber (Christoph Dannowski), weil 7000 Gäste gekommen waren – der best besuchte Sonntag des bisherigen Rendezvous-Sommers. Und ein gut gelaunter Ministerpräsident (Stephan Weil), weil er im aktuellen Beliebtheitsranking aller Ministerpäsidenten Platz Drei belegt – und dazu noch frisch aus dem Urlaub kam.

„Ich habe im Urlaub nur auf mein Handy geschaut, um zu gucken, was die Neue Presse so schreibt“, sagte Stephan Weil. NP-Moderator Christoph Dannowski war zu seinem Stammgast nicht weniger charmant: „Ein Rendezvous ohne Stephan Weil ist möglich – aber sinnlos“, sagte er. Der Ministerpräsident war schon oft auf der Rendezvous-Bühne – und wie immer zeigte er sich den Gästen humorvoll und sympathisch.

Das Rendezvous im Stadtpark am 28. Juli

Dass seine Partei, die SPD, im Gegensatz zu seiner Person in einer Beliebtheitskrise steckt, konnte seine Stimmung auch nicht trüben. Und deswegen als Retter in die Berliner Politik zu gehen, komme für ihn nicht in Frage: „Ich fühle mich in Niedersachsen pudelwohl – und habe absolut keine Ambitionen, nach Berlin zu wechseln.“ Das Publikum quittierte diese Aussage mit einem Applaus. Weil liebt seinen Job als niedersächsischer Ministerpräsident, das merkt man. „Jeden Tag lerne ich etwas Neues dazu – wer kann das schon in meinem Alter von seinem Job behaupten?“

Das Publikum hing an Weils Lippen. Nur als die Kostümgruppe „Maske de Venezia“ in den Stadtpark kam, musste er mit einem vier Meter großen Phönix um die Aufmerksamkeit der Besucher konkurrieren. Weil nahm es gelassen, zeigte sich selber angetan von den imposanten Kostümen und posierte mit dem Phönix für ein Foto – und blieb gleich im Publikum, um Autogrammwünsche zu erfüllen und für Selfies zu posieren. Und genau das macht Weil wohl zu dem drittbeliebtesten Ministerpräsidenten in Deutschland.

Auch beliebt bei den Gästen war NP-Koch Oliver Hodemacher, Chefkoch des Mövenpick-Restaurants am Kröpcke. Er brachte Ananas für die Gäste mit – und hatte noch einen Tipp dabei: Die säurehaltige Frucht salzen, dann verwandelt sich die Säure in süßes Fruchtzucker.

So waren die vergangenen Rendezvous

Von Josina Kelz

Etwa drei Millionen Deutsche sind an Herzinsuffizienz erkrankt. Für die Kliniken ist diese Zahl kaum zu stemmen. Deshalb hat sich das Herzinsuffizienz-Netzwerk Niedersachsen gegründet.

27.07.2019

Am Donnerstag ab 16 Uhr kostenlos im Stadtpark: unser nächstes NP-Rendezvous mit prominenten Gästen wie Carlotta Truman und Heinz-Rudolf Kunze oder Eike Korsen und Evgeni Pevnov von den Recken. Alles im Liveblog.

25.07.2019

Am Donnerstag ab 16 Uhr kostenlos im Stadtpark: unser nächstes NP-Rendezvous mit prominenten Gästen wie Carlotta Truman und Heinz-Rudolf Kunze oder Eike Korsen und Evgeni Pevnov von den Recken.

25.07.2019