Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
NP-Rendezvous 2018 Fröhlicher Start ins erste Sonntags-Rendezvous
Hannover Meine Stadt NP-Rendezvous 2018 Fröhlicher Start ins erste Sonntags-Rendezvous
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:37 24.06.2018
MACHTE STIMMUNG: NDR-1-Kultfigur Schüssel-Schorse alias Martin Jürgensmann bejubelte den Sieg der Deutschen Nationalmannschaft gegen Schweden. Quelle: Wilde
Anzeige
Hannover

Es war ein sommerlicher Start in die Rendezvous-Saison – zumindest auf der Bühne im Stadtpark, obwohl die Temperaturen noch nicht mitspielten. Das hielt NP-Koch Ronny Spaniel vom „La Rock“ nicht ab, einen kühlen Sommerdrink aus Earl Grey Tee, Thymian, Tonic Water und Limettensaft zu mischen. Diakovere-Aufsichtsratschef Hans Ulrich Anke sprach über das neu geplante Mutter-Kind-Zentrum, das gemeinsam mit dem Kinderkrankenhaus auf der Bult entstehen soll (NP berichtete). Und er verriet auch etwas persönliches: „Henriette, Friederike und Anna heißen unsere Krankenhäuser. Friederike ist so schön, dass unsere Tochter jetzt so heißt.“

Es war aber auch eine politische Veranstaltung. Nach OB Stefan Schostok betrat Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius die Bühne – und erzählte, dass er mal Archäologe werden wollen. „Als ich dann aber feststellte, dass man dafür in Naturwissenschaften gut sein muss, war der Traum aus“, scherzte der SPD-Politiker.

Anzeige

Beruflich beschäftigt ihn besonders das Thema Sicherheit. „Es spielt eine große Rolle. Man muss sich aber klar machen, dass wir in einer wundervollen Welt leben. Wir haben in Deutschland keinen Krieg Manchmal muss man den Menschen das auch zeigen und die Angst nehmen.“ Pistorius arbeitet gerade an dem Koalitionsversprechen, mehr Polizisten in Niedersachsen einzustellen. Er sagte stolz: „43 Prozent der Polizisten, die wir einstellen, sind Frauen. So hoch war die Quote noch nie. Das ist einfach toll.“ Astronaut oder Landwirt wollte der 58-Jährige als kleiner Junge auch mal werden.

Mit Letzterem hat Martin Jürgensmann alias Schüssel-Schorse gerade erste Erfahrungen gemacht. Mit seinem VW-Bulli, der Schorsetta, ist er auf Tour durch Niedersachsen gewesen – und hat Kühe gemolken. „Die Kuh merkt, wenn man keine Ahnung hat“, erzählte der NDR-1-Mann, der immer gut drauf ist. „Wirklich immer?“, wollte NP-Moderator Christoph Dannowski wissen. „Schüssel-Schorse hat viel vom Martin und umgekehrt genauso. Zuhause lachen wir viel, das war schon immer so. Ich weiß noch, wie bei meiner Oma mal der Kuchen auf den Hunderücken gelandet ist. Da lagen alle auf dem Boden vor Lachen“, erinnerte er sich. Da muss auch das Publikum lachen.

Von Karina Hörmann