Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Maschseemörder tötete Andrea B. in seiner Wohnung
Hannover Meine Stadt Maschseemörder tötete Andrea B. in seiner Wohnung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:42 12.12.2012
In diesem Haus an der Hildesheimer Straße (Südstadt) tötete Alexander K. die Gelegenheitsprostituierte Andrea B.
In diesem Haus an der Hildesheimer Straße (Südstadt) tötete Alexander K. die Gelegenheitsprostituierte Andrea B. Quelle: Michael Thomas
Anzeige
Hannover

Nach der Tötung wurde die zerstückelte Leiche zum Maschsee gebracht und dort in das Wasser geworfen, wo sie ein Spaziergänger am 31. Oktober fand. Völlig unklar ist hingegen, wann und wie die Leichenteile zum Maschsee transportiert wurden, so die Kripo weiter. Möglicherweise hatte K. dabei Hilfe von einer weiteren Person.

Handelt es sich dabei um Camilla W. (36)? Die 36-Jährige aus der Region Hannover hatte am Tag des Auffindens der Leichenteile mit der EC-Karte der Toten Geld abgehoben hatte (NP berichtete). Alexander K. und Camilla W. kennen sich seit mehreren Monaten. Offensichtlich hielten sich beide des Öfteren gemeinsam in der Wohnung des mutmaßlichen Täters in der Südstadt auf. Doch ist Camilla W. auch Mordkomplizin? Von der Polizei hieß es dazu: "Inwieweit die 36-Jährige damit in Verbindung steht, ist noch unklar."

Um weitere Hinweise zu erlangen, verteilen Beamte der Mordkommission heute Vormittag Flugblätter an die Bewohner der Südstadt. Die Moko stellt diese zentralen Fragen: Wer hat Alexander K. allein oder zusammen mit einer weiteren Person - möglicherweise mit Camilla W. - in der Zeit zwischen Samstag, 27.10.2012, 22 Uhr und den Morgenstunden des Mittwoch, 31.10.2012, in der Nähe seines Wohnhauses oder des Maschsees gesehen und verdächtige Beobachtungen gemacht? Führten er oder die Personen Transportmittel, etwa Fahrradanhänger, Handwagen oder Behältnisse wie Rucksack, Koffer oder ähnliches mit? Hinweise an die Kriminalpolizei Hannover unter der Telefonnummer 0511/ 109 55 55.

Zudem steht inzwischen fest: Die Leiche von Andrea B. wurde offenbar mit dem Werkzeug zerteilt, das Taucher im Maschsee entdeckt hatten. An den Geräten wurde DNA des Opfers gefunden. Der mutmaßliche Maschseemörder sitzt weiter in Untersuchungshaft. Ihm wird Totschlag zur Last gelegt.

bl