Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Maschseefest 2019 Maschseefest 2019: Nordufer wird wieder videoüberwacht
Hannover Meine Stadt Maschseefest 2019 Maschseefest 2019: Nordufer wird wieder videoüberwacht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:45 30.07.2019
Die Polizei hatte im vergangenen Jahr erstmals Videokameras beim Maschseefest aufgestellt. Quelle: Rainer Dröse
Hannover

Wie schon im vergangenen Jahr wird das Maschseefest wieder videoüberwacht. Das hat am Dienstag die Polizei bestätigt. Drei Kameras werden dazu am Nordufer aufgebaut. „Sie werden mit Aufklebern gekennzeichnet, damit jeder sieht, dass in diesem Bereich aufgezeichnet wird“, sagt Polizeisprecher Philipp Hasse.

Zwei Kameras werden auf dem Courtyard-Hotel angebracht. Sie filmen vom Gebäude auf das Festgelände. Eine weitere steht an der Kreuzung Arthur-Menge-Ufer, Culemannstraße und Rudolf-von-Bennigsen-Ufer. „Die Überwachung dient dazu, Gefahren zu erkennen, abzuwehren und Straftaten zu ermitteln“, sagt Hasse. Die Aufnahmen würden maximal sieben Tage gespeichert.

Die Polizei baut auch in diesem Jahr wieder Kameras am Nordufer auf. Quelle: Dröse

In der vergangenen Woche war es noch unklar, ob das Nordufer wieder mit Kameras überwacht wird. Denn aufgrund neuer Regelungen im Datenschutz musste sich die Polizei eine neue Genehmigung einholen und die fehlte.

Zusätzlich werden die Beamten mit Maschinenpistolen bewaffnet sein. Die Maschseefest-Wache der Polizei steht wie in den Vorjahren wieder am Kurt-Schwitters-Platz in der Nähe des Sprengel-Museums.

 Mehr zum Maschseefest

Von Sascha Priesemann