Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Maschseefest 2019 1000 Gäste beim Sommerfest der Unternehmerverbände
Hannover Meine Stadt Maschseefest 2019 1000 Gäste beim Sommerfest der Unternehmerverbände
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:24 15.08.2019
Regenfest: Messe-Vorstand Jochen Köckler (von links), Volker Müller und Bundesbank-Präsident Stephan Freiherr von Stenglin. Quelle: Rainer Dröse
Hannover

Es hat schon fast Tradition, dass beim Sommerfest der Niedersächsischen Wirtschaft Gastgeber wie Gäste zittern müssen, ob das Wetter hält. Von daher war der Umgang mit den gewittrigen Vorhersagen gestern Abend bei den fast 1000 Gästen gewohnt souverän.

Gut vorbereitet hatte sich Volker Müller (63) auf alle Wetterlagen – bei Regenschauern begrüßte er die Gäste zunächst im gelben Friesennerz, dann aber bei Sonnenschein: „Wenn Engel feiern, dann lacht der Himmel“, strahlte der Hauptgeschäftsführer der Unternehmerverbände Niedersachsen (UVN) und vom Institut der Norddeutschen Wirtschaft (INW), nachdem der Regen pünktlich zu seiner Rede aufgehört hatte und er die Open-Air-Party mit UVN-Präsident Werner M. Bahlsen (70) im Trockenen eröffnen konnte. „Ich habe heute morgen wirklich gezittert und gegen Mittag mit Flughafenchef Raoul Hille telefoniert: Er hat mich beruhigt, erst gibts Regen und dann Sonnenschein.“ Der Flughafenchef fand das wankelmütige Wetter auch gar nicht so schlimm: „Die Veranstaltung ist einfach Kult, da kommen wir bei jedem Wetter!“

Unternehmungslustig: Audi-Chef Torsten Bugla (links) und UVN-Präsident Werner M. Bahlsen. Quelle: Rainer- Döse

Unter den ersten Gästen war Jochen Köckler (gerade 50 geworden), der Messe-Chef kam solo, seine Frau Britta war krank.

Stephan Freiherr von Stenglin (63), Bundesbank-Präsident der Hauptverwaltung für Bremen, Niedersachsen und Sachsen-Anhalt, fand die Aufregung über das Wetter gar nicht so schlimm: „Das war doch letztes Jahr genauso und wurde auch eine schöne Party.“

Zum 19. Mal feierte die Wirtschaft das Sommerfest, für viele war es willkommener Anlass, mal in Ruhe zu netzwerken. Zum allerersten Mal dabei war der neue Audi-Chef Torsten Bugla (46). Seit Anfang August führt er das Autohaus, dafür ist er mit der ganzen Familie aus Frankfurt nach Isernhagen gezogen. „Ich bin gespannt, wen ich alles hier kennenlerne. Für mich ist die Veranstaltung als Einstand ideal!“ Jasmin Arbarbian-Vogel (51), Präsidentin vom Verband der deutschen Unternehmerinnen, kam mit Wolfgang Sick (60), Chef vom Peppermint Park. Sie freute sich, dass der Frauenanteil unter den Unternehmern stetig steigt –auch auf diesem Fest.

Und wenn die Wirtschaft einlädt, sind traditionell auch viele Politiker gern gesehene Gäste. Obwohl CDU-WirtschaftsministerBernd Althusmann (52) am Donnerstag einen richtig vollen Terminkalender hatte, ließ er es sich nicht nehmen, wenn auch etwas später, noch zum Sommerfest zu kommen. SPD-Kultusminister Grant Hendrik Tonne (43) kam ebenso wie Finanzminister Reinhold Hilbers (55), SPD-Regionspräsident Hauke Jagau (58), CDU-Staatsminister Hendrik Hoppenstedt (47) und die Erste Stadträtin Sabine Tegtmeyer-Dette (58, Grüne) genossen das ungezwungene Get-Together: „Das ist doch perfekt: Erst hat die Natur ihr Wasser bekommen, welches sie so dringend braucht, und jetzt stärken wir uns bei Sonnenschein“, lacht die Dezernentin für Wirtschaft und Umwelt. Und das Buffet mit Sommersalaten, diversen Bratwürsten, Roastbeef mit Gemüserelish, Feta-Gemüsepäckchen, Kabeljau, geschmorte Lammkeule und vielem mehr – geliefert von dem Landhaus am See – ließ da auch keine Wünsche offen.

Sonnig: VWN-Chef Dr. Thomas Sedran (links) mit Ehefrau Bettina und Ministerpräsident Stephan Weil. Quelle: Rainer Dröse

Nur Ursula von der Leyen (60), auch ein gern gesehener Polit-Gast auf dem Sommerfest, musste absagen: Die künftige Präsidentin der Europäischen Kommission wurde gestern Abend in Berlin mit dem Großen Zapfenstreich als Verteidigungsministerin verabschiedet.

Von Maike Jacobs

Ihre Regenjacke konnten sie rechtzeitig ausziehen: Rund 130 Gäste waren am Donnerstag beim traditionellen Empfang des Fahrgastfernsehens und der Hannover Veranstaltungs GmbH an der Löwenbastion.

15.08.2019

Zum dritten Mal hat sich das Nordufer des Maschsees in einen Ideen-Boulevard verwandelt. Dabei haben Start-ups und Konzerne ihre digitalen Projekte vorgestellt. Die NP hat sie unter die Lupe genommen.

14.08.2019

Zehn Teams gingen am Sonntag beim traditionellen Fun-Boot-Rennen „Crazy Crossing“ auf dem Maschsee an den Start. Tausende Besucher freuten sich über kreative Boote und nasse Teilnehmer.

11.08.2019