Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannover: Suchthilfelauf für mehr Akzeptanz
Hannover Meine Stadt Hannover: Suchthilfelauf für mehr Akzeptanz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:09 16.05.2019
Bald geht es los: Serdar Saris überreiche der Schirmfrau Konstanze Beckedorf das Eventshirt. Quelle: Wilde
Anzeige
Hannover

Das Thema Sucht in den Mittelpunkt stellen und gemeinsam laufen – genau das ist das Ziel des Step-Suchthilfelaufs. Am Donnerstag wurde das erste T-Shirt an die diesjährige Schirmfrau Konstanze Beckedorf übergeben. „Für mich ist das eine ganz besondere Ehre“, sagt die Sozial- und Sportdezernentin der Stadt Hannover. Sie sei sehr dankbar, dass genau sie mit ihrem Dezernatsbereich dieses Thema besetzen dürfe.

Der Startschuss fällt am 22. Mai

Bereits zum 16. Mal veranstaltet die paritätische Gesellschaft für Sozialtherapie und Pädagogik den Lauf – und jedes Jahr werden es mehr Teilnehmer. Allein im vergangenen Jahr waren es 1300 Läufer, beim ersten Lauf vor 16 Jahren waren es 250. Für 2019 haben sich bereits rund 800 Menschen anmeldet. „Alle Menschen, ganz egal ob mit oder ohne einer Suchterkrankung, können mitlaufen. Dadurch wollen wir Schwellenängste abbauen“, sagt Serdar Saris, Geschäftsführer der Step.

Anzeige

Der Startschuss für den Lauf fällt am 22. Mai um 18 Uhr am Nordufer des Maschsees, das Rahmenprogramm beginnt bereits um 17 Uhr. Anmeldeschluss für Onlinemeldungen ist der 16. Mai, Nachmeldungen sind bis kurz vor dem Start möglich. Das Startgeld beträgt 16 Euro für Erwachsene und 5 Euro für Jugendliche bis 18 Jahre.

Start der Welfare-Laufserie

Der Step-Lauf ist außerdem der Beginn der Welfare Laufserie in Hannover. In diesem Jahr gibt es acht Läufe, bei denen die Teilnehmer automatisch einen guten Zweck unterstützen. Mehr Informationen unter www.step-hannover.de und www.welfare-laufserie.de.

Von Cecelia Spohn