Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt MHH verzeichnet Geburtenrekord für 2018
Hannover Meine Stadt MHH verzeichnet Geburtenrekord für 2018
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:23 09.01.2019
Die MHH verzeichnete für 2018 einen neuen Geburtenrekord. Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

Babygeschrei war im vergangenen Jahr besonders häufig in der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) zu hören. Denn die MHH verzeichnet zum dritten Mal in Folge einen Geburtenrekord. In der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe erblickten im Jahr 2018 3164 Kinder das Licht der Welt. Deutlich mehr als in den Vorjahren: 2016 wurden in der MHH-Frauenklinik 3011 Kinder geboren, 2017 waren es 3036. Die Nase vorne hatten dabei zumindest im vergangenen Jahr die Jungs. Von ihnen zählte die MHH 107 mehr als bei den Mädchen.

Den erneuten Geburtenrekord schreibt die MHH vor allem sich selbst zu. Das breitgefächerte Betreuungsangebot locke viele künftige Mütter an. „Bei uns finden die werdenden Eltern alles unter einem Dach, von der Betreuung während der Schwangerschaft über die Geburtshilfe und das Wochenbett bis hin zur Begleitung der Eltern und Kinder durch das erste Lebensjahr“, sagt Professor Peter Hillemanns. Er ist Direktor der Frauenklinik.

Anzeige

Leichter Anstieg in Hannover

Doch nicht nur in der MHH wurden 2018 besonders viele Kinder geboren – im gesamten Stadtgebiet ist ein Anstieg zu verzeichnen. So kamen im vergangenen Jahr 8612 Kinder in Hannover zur Welt, 57 Babys mehr als 2017. Dies sei nach Angaben der Stadt allerdings kein besonders bemerkenswerter Anstieg, schließlich sei auch die Bevölkerungszahl zuletzt gestiegen. Für die Region Hannover liegen indes noch keine Zahlen vor.

Die MHH jedenfalls hofft, dass es 2019 mit dem Babyglück so weitergeht. Am 1. Januar kam dort um 5.57 Uhr das erste Kind des neuen Jahres zur Welt. Das Mädchen ist vielleicht der Auftakt zu einem neuen Rekord.

Von Sascha Priesemann