Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Kunstfestspiele mit Schlingensief-Projekt eröffnet
Hannover Meine Stadt Kunstfestspiele mit Schlingensief-Projekt eröffnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:19 05.06.2010
Ein lebensgroßes Bild des Künstlers Christoph Schlingensief lehnt an der Installation "Remdoogo - das Operndorf" in den Herrenhäuser Gärten in Hannover. Quelle: dpa
Anzeige

HANNOVER. Zum Auftakt der 24-tägigen Festspiele in den Herrenhäuser Gärten ist nicht nur ein Teilnachbau des Projekts zu sehen. Ein Film soll darstellen, wie es um das Bauvorhaben in dem westafrikanischen Land bestellt ist. Schlingensief selber sagte seine Teilnahme kurzfristig ab, weil er zur Unterstützung der Arbeiten an seinem Projekt nach Burkina Faso reisen wollte.

Den musikalischen Festspiel-Auftakt bildete die Uraufführung der Oper „Orfeo - Love will tear us apart“, gestaltet von dem Regisseur Alexander Charim und dem Ensemble Kaleidoskop unter der Leitung von Olof Boman. Charim kombinierte Claudio Monteverdis Oper „L’Orfeo“ mit musikalischen Elementen und Texten des verstorbenen „Nirvana“- Frontsängers Kurt Cobain (1967-1994).

Anzeige

Schlingensiefs Installation wurde lange mit Spannung erwartet. Im vergangenen Februar hatte der 49-jährige, an Krebs erkrankte Regisseur den Grundstein für sein „Operndorf“ im westafrikanischen Burkina Faso nahe der Hauptstadt Ouagadougou gelegt. Dort entsteht ein Komplex unter anderem mit Schulen, Film- und Musikklassen, Siedlungen und Krankenstation. Das Kunstprojekt soll Welten verbinden sowie Kunst und Leben in eine neue Beziehung zueinander setzen. In einem der finanziell ärmsten Länder der Welt soll vor allem jungen Menschen Ausbildung und Kunstschaffen ermöglicht werden.

Das Festival bietet in den kommenden Wochen über die Installation hinaus eine breitgefächertes Programm. Unter dem Motto „Die Macht der Spiele“ singen, spielen, diskutieren zahlreiche Künstler auf 40 Veranstaltungen. dpa