Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Küchenprofi Hodemacher geht es um die Wurst
Hannover Meine Stadt Küchenprofi Hodemacher geht es um die Wurst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:47 21.12.2018
Oliver Hodemacher macht Heiligabend Wurst Quelle: Christian Behrens
Anzeige
Hannover

Unsere Rezepte sind immer für vier Personen angelegt.

Mit Bergkäse gefüllte Bratwürste und Papaya-Erdnuss-Salat

Papaya schälen, längs halbieren und entkernen. Das Fruchtfleisch würfeln. Ebenso die Tomate vierteln, entkernen und würfeln. Nun die Erdnüsse grob hacken. Das Koriandergrün schön fein hacken, aber ein paar Zweige zum Garnieren beiseite legen. Die Chilischoten und Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden. Alles in einer Schüssel mischen und mit Zitronensaft, frisch gemahlenem schwarzem Pfeffer und etwas Salz würzen.

Anzeige

Die Bratwürste (fragen Sie an der Frischetheke nach Würsten mit Tomaten-Käse-Füllung) bei mittlerer Hitze in einer Pfanne einige Minuten braten oder grillen.

Papaya-Salat auf Teller geben, Bratwürste halbieren und schräg anschneiden, mit etwas Koriandergrün garnieren.

Zutaten:

4 Bratwürste, gefüllt mit getrockneten Tomaten und Bergkäse

1 mittelgroße Papaya

2 Schoten Chili

50 Gramm Erdnüsse

¼ Bund Koriander

1 mittelgroße Tomate

1 Spritzer Zitronensaft

1 Prise Pfeffer

1 Prise Salz

Quelle: Christian Behrens

Salsiccia mit Puy-Linsensalat

Die Puy-Linsen abspülen, abtropfen lassen und in kochendem Wasser nach Packungsanweisung bissfest garen. Kurz vor Ende der Garzeit kräftig mit Salz würzen. Linsen abgießen, abschrecken und abtropfen lassen.

Staudensellerie und Fenchelknolle waschen und fein würfeln. Den Romanasalat waschen, trocken schleudern und grob schneiden. Die Zwiebel fein würfeln. Schnittlauch in feine Röllchen schneiden. Blätter von der Petersilie abzupfen und fein schneiden.

Zwei Esslöffel Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die vier Fenchelwürstchen bei mittlerer Hitze zehn Minuten auf allen Seiten braten. Zwiebeln zugeben und kurz mitbraten. Mit dem Balsamico ablöschen, ein bis zwei Esslöffel Honig und den Geflügelfond zugeben und den Senf einrühren. Die Sauce vier Minuten einkochen lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Apfel vierteln, entkernen und klein würfeln. Salsicce aus der Sauce nehmen und in Scheiben schneiden. Die Sauce noch heiß mit Linsen, Apfel, Sellerie, Fenchel und Petersilie mischen und mit Salz, Pfeffer und Honig abschmecken.

Salat unter die Linsenmischung heben und mit den Würstchen anrichten. Mit zwei Esslöffeln Olivenöl beträufeln und mit Schnittlauch bestreut servieren.

Zutaten:

150 Gramm Puy-Linsen

Salz

100 Gramm Staudensellerie

100 Gramm Fenchelknollen

100 Gramm Romanasalat

1 Zwiebel

1 Bund Schnittlauch

4 Stiele Petersilie

4 El Olivenöl

4 Salsiccia-Würstchen (italienische Fenchelwurst; à 85 Gramm)

60 Milliliter Aceto balsamico

2 Esslöffel Honig

150 Milliliter Geflügelfond

2 Esslöffel mittelscharfer Senf

Pfeffer

1 Apfel

Quelle: Christian Behrens

Nürnberger Rostbratwürstchen mit mediterranem Gemüsesalat

Das perfekte Gericht für Weihnachts-Griller: Für den Salat die Paprikaschoten waschen, vierteln, von den Kernen und weißen Innenwänden befreien und in mundgerechte Stücke schneiden. Zucchini und Aubergine waschen, putzen, der Länge nach vierteln und in einen Zentimeter breite Stücke schneiden.

Die Tomaten waschen und vierteln. Den Knoblauch abziehen, fein hacken, mit dem Gemüse (bis auf die Tomaten) und dem Öl mischen und in eine Aluschale auf den heißen Grill setzen. Unter gelegentlichem Wenden rund fünf Minuten grillen.

Zwischenzeitlich die Zwiebel schälen und in schmale Spalten schneiden, Mit den Rötbratwürsten auf dem heißen Grill rundherum goldbraun braten. In einer Schale oder auf Tellern anrichten. Den Salat mit den Tomaten, der Kresse und dem Basilikum mischen, salzen, pfeffern, mit einem Spritzer Zitronensaft abschmecken und mit den Würstchen servieren.

Zutaten:

1 gelbe Paprikaschote

1 rote Paprikaschote

1 Zucchini

1 Aubergine

200 Gramm Kirschtomaten

1 Knoblauchzehe

3 Esslöffel Olivenöl

1 rote Zwiebel

12 Nürnberger Rostbratwürstchen

2 Esslöffel Gartenkresse

2 Esslöffel Basilikumblätter

Salz

Pfeffer aus der Mühle

Zitronensaft

Quelle: Christian Behrens

Kalbsbratwurst mit Kartoffel-Zucchini-Salat

Kartoffeln waschen, mit Salzwasser bedeckt aufkochen, zugedeckt bei mittlerer Hitze 20 Minuten garen.

Zwiebel fein würfeln und in einem Topf in zwei Esslöffeln Öl glasig dünsten. Brühe zugießen und aufkochen. Essig, eine Prise Zucker und Pfeffer zugeben. Kartoffeln abgießen, mit kaltem Wasser abschrecken und noch warm pellen. Kartoffeln in dünne Scheiben schneiden, mit der warmen Marinade in eine Schüssel geben, zehn Minuten ziehen lassen.

Zucchini putzen und in feine Scheiben hobeln. Mit Senf und sechs Esslöffeln Öl vorsichtig unter die Kartoffeln mischen. Zehn Minuten ziehen lassen. Dillspitzen abzupfen und hacken.

Zwei Esslöffel Öl in einer Pfanne erhitzen. Bratwürste darin bei mittlerer Hitze rundherum knusprig braten.

Dill unter den Kartoffel-Zucchini-Salat mischen. Salat mit den Bratwürsten servieren.

Zutaten:

800 Gramm Kartoffeln, vorwiegend festkochend

Salz

2 kleine Zwiebeln

10 Esslöffel neutrales Öl

300 Milliliter Gemüsebrühe

3 Esslöffel Weißweinessig

Zucker

Pfeffer

400 Gramm Zucchini

6 Teelöffel körniger Senf

1 Bund Dill

4 fein gebrühte Kalbsbratwürste

Quelle: Christian Behrens

Von NP