Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Kriminalpolizei ermittelt wegen Brandstiftung: Unbekannte zünden Autos in Hannover an
Hannover Meine Stadt

Kriminalpolizei ermittelt wegen Brandstiftung: Unbekannte zünden Autos in Hannover an

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:08 21.07.2021
Ein Fahrzeug der Feuerwehr im Einsatz (Symbolbild).
Ein Fahrzeug der Feuerwehr im Einsatz (Symbolbild). Quelle: Jens Kalaene/dpa
Anzeige
Hannover

In der Nacht zu Mittwoch sind in Hannovers Nordstadt und Ahlem zwei Pkws ausgebrannt. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen wegen Brandstiftungen aufgenommen und sucht nach Zeugen, die Hinweise zu möglichen Tätern geben können.

Gegen 2 Uhr soll in Ahlem am Straßenrand des Stollenweges / Ecke Geveker Kamp zunächst ein Toyota Yaris Verso ausgebrannt sein. Zeugen sahen den am Heck brennenden Pkw und informierten die Polizei. Als die Streifenwagenbesatzung (inklusive Feuerwehr) am Brandort eintraf, brannte bereits der ganze Wagen. Ausgelöst durch den Brand geriet der Toyota zudem ins Rollen und prallte gegen einen davor geparkten Mercedes C180. Immerhin: Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf den Mercedes verhindern und den Brand in kurzer Zeit löschen.

Neues aus dem NP-Newsroom

Unsere Übersicht zu den wichtigsten Nachrichten aus Hannover täglich gegen 13 Uhr in Ihrem E-Mail-Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Ermittlungen der Kriminalpolizei laufen

Rund zwei Stunden später kam es zum zweiten Autobrand in der Nacht zu Mittwoch – dieses Mal in der Heisenstraße in der Nordstadt. Anwohner sollen einen brennenden Nissan Micra in der Nähe der Kreuzung „An der Lutherkirche“ entdeckt haben und die Polizei informiert haben. Der Feuerwehr gelang es zum Glück, auch dieses Feuer schnell zu löschen.

Beide ausgebrannten Fahrzeuge wurden von der Polizei sichergestellt und anschließend abgeschleppt. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Brandstiftung und bittet Zeugen, die hilfreiche Informationen beisteuern können, sich beim Kriminaldauerdienst Hannover unter der Telefonnummer 0511 109-5555 zu melden.

Von mos