Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Klimaprotest: Gefährliche Zusammenarbeit
Hannover Meine Stadt Klimaprotest: Gefährliche Zusammenarbeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:31 18.09.2019
Warnt wegen des Linksbündnisses vor Spannungen: NP-Volontär Sascha Priesemann.
Hannover

Mit ihrem gewaltfreien Protest haben die Klimaaktivisten von Fridays for Future viel erreicht. Sie genießen eine große Anerkennung und haben es geschafft, dass der Klimaschutz endlich ganz oben auf der Agenda der Politik steht.

Längst ist aus dem Schülerprotest eine Bewegung geworden, in der sich viele Menschen mit sonst sehr unterschiedlichen Ansichten wiederfinden. In Hannover arbeitet Fridays for Future nun aber offen mit der Interventionistischen Linken (IL) zusammen. Die Gruppierung wird vom Verfassungsschutz beobachtet und soll Zugang zu militanten Gruppen haben. Zwar betont die IL, sich Fridays for Future unterzuordnen. Die politische Aussage ist jedoch gewaltig.

Immerhin wünscht sich die IL ganz im Sinne von Karl Marx eine Veränderung der Produktionsverhältnisse. Mit dieser radikalen Forderung werden einige Klimaschützer nicht mitgehen. Jetzt in der Phase des Protests mag die unterschiedlichen Gruppen die gemeinsame Herausforderung einen. Geht es aber um konkrete politische Ideen, sind Spannungen programmiert.

Sollte die Politik zudem nicht auf die Forderung der Klimaaktivisten eingehen, könnten die Stimmen nach radikaleren Lösungen innerhalb von Fridays for Future größer werden. Dann könnte die Kooperation mit der IL zum gefährlichen Bumerang werden.

Von Sascha Priesemann

Es seien nur Restarbeiten. Doch die sind schwieriger als gedacht: Die Arbeiten an der Brücke Königstraße verzögern sich bis Ende März. Und die nächsten Baustellen in dem Bereich sind schon in Sicht.

18.09.2019

Die Zeit drängt, ab Sommer 2020 kehrt Niedersachsen zum Gymnasium G9 zurück. An vielen Schulstandorten fehlt dafür der Platz, die Stadt Hannover behilft sich vorübergehend mit Containern, die zu Klassenräumen umfunktioniert werden. Der Schulausschuss hat am Mittwoch weitere Raumeinheiten genehmigt, unter anderem an der Bismarckschule.

18.09.2019

Angst an den Schulen am Altenbekener Damm. Ein Mann hat mehrfach junge Schülerinnen angesprochen und in sein Auto zu locken versucht. Die Polizei konnte ihn ermitteln, musste ihn aber wieder laufen lassen.

18.09.2019