Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Kleefeld: Mann nach Einbruch in Einfamilienhaus festgenommen
Hannover Meine Stadt Kleefeld: Mann nach Einbruch in Einfamilienhaus festgenommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:40 03.09.2019
Festnahme: Die Polizei machte einen Einbrecher in Kleefeld dingfest.
Festnahme: Die Polizei machte einen Einbrecher in Kleefeld dingfest. Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

Kurzer Prozess: Polizeibeamte haben Montagnachmittag einen 28-jährigen Mann festgenommen, der gegen 16 Uhr in ein Einfamilienhaus am Geseniusweg eingebrochen sein soll. Ein Richter schickte den Mann am Dienstag in Untersuchungshaft.

Das war passiert: Ein 69 Jahre alter Zeuge hatte am Montag zunächst Scheibenklirren wahrgenommen und dann eine zerborstene Scheibe an dem Einfamilienhaus seines Nachbarn festgestellt. Zudem erkannte er in dem Gebäude einen fremden Mann, der kurze Zeit später aus einem Fenster stieg und zu Fuß flüchtete.

Der Zeuge alarmierte sofort die Polizei. Einer Funkstreife des Polizeikommissariats Südstadt gelang es, den Tatverdächtigen an der nahe gelegenen Wallmodenstraße zu lokalisieren und nach kurzer Verfolgung festzunehmen.

Ausländische Münzen gestohlen

Die Ermittlungen ergaben, dass er in dem Wohnhaus zwei Räume durchwühlt und dort einen Stoffbeutel mit ausländischen Geldscheinen und Münzen entwendet hatte. Den gestohlenen Beutel fanden Polizeibeamte in der Kleidung des Festgenommenen.

Der 28-Jährige gab in einer Vernehmung die Tat zu. Er wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hannover einem Richter vorgeführt, der ihn in Untersuchungshaft schickte.

Von Simon Polreich