Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Kinderwagen angefahren – Fahrerflucht
Hannover Meine Stadt Kinderwagen angefahren – Fahrerflucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:30 30.11.2018
Hannover

Es geschah am späten Donnerstagmittag: Eine Mutter schiebt ihr vier Monate altes Baby im Kinderwagen die Sutelstraße in Hannover-Bothfeld entlang. In Höhe eines Verbrauchermarktes kam plötzlich ein – laut Augenzeugen – weißer Sportwagen angefahren und kollidierte mit dem Kinderwagen. Der Zusammenstoß war glücklicherweise nur leicht, die Frau konnte den Kinderwagen festhalten.

In dem Auto saß ein etwa 50 Jahre alter Mann mit kurzem, dunkelblondem Haar. Bekleidet war er - soweit sichtbar - mit einer olivgrünen Jacke oder Weste. Bevor er verschwand, rief er der Frau etwas in deutscher Sprache zu.

Das Kind blieb bei dem Vorfall unverletzt, der Kinderwagen wurde jedoch beschädigt.

Von Fabian Mast

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es ist der erste Advent, Weihnachten rückt schnellen Schrittes näher. Wir haben die NP-Tipps für das Wochenende - von Weihnachtsmarkt bis Märchen und Musical.

30.11.2018

Es geht um die letzte Lebensphase vor dem Tod: Um diese Zeit in Zukunft möglichst würdevoll zu gestalten, haben am Donnerstag 29 Niedersächsische Institutionen eine Charta in Hannover unterzeichnet.

29.11.2018

Die erste Aktiv Kita hat in Hannover eröffnet. Im Aspria am Maschsee werden ab sofort 20 Kinder betreut – und dürfen sich dabei so richtig austoben. Dahinter steht ein brandneues Konzept.

29.11.2018